FC Bayern München: Trainings-Eklat! DARUM schlug Boateng Goretzka ins Gesicht

Die beiden Bayern-Streithähne: Jerome Boateng (l.) und Leon Goretzka.
Die beiden Bayern-Streithähne: Jerome Boateng (l.) und Leon Goretzka.
Foto: imago images / Philippe Ruiz

München. Nach dem starken Auftakt in die Rückrunde ist die Welt beim FC Bayern München in Ordnung. Denkste! Während einer Trainingseinheit am Mittwoch ist es während einer Trainingseinheit an der Säbener Straße zu einem handfesten Streit gekommen.

Im Mittelpunkt: Jerome Boateng und Leon Goretzka. Doch was war genau los beim FC Bayern München?

FC Bayern München: Boateng geht auf Goretzka los

Alles nahm seinen Anfang bei einem Disput zwischen Thomas Müller und Goretzka. Der Ex-Schalker war mit einer strittigen Elfmeter-Entscheidung nicht einverstanden gewesen und diskutierte noch lange weiter.

Als Müller ihm die Situation zu erklären versuchte, winkte Goretzka einfach ab. Das rief Boateng auf den Plan, der seinen langjährigen Mitspieler verteidigte – und zehn Minuten später explodierte.

Wie die „Bild“ berichtet, stieg Goretzka überhart gegen Boateng ein und traf ihn mit offener Sohle. Der Weltmeister von 2014 rastete daraufhin völlig aus, ging auf den 24-Jährigen los und schlug ihn mit der flachen Hand so hart ins Gesicht, dass dieser fast nach hinten umfiel.

---------------

FCB-Top-News:

FC Bayern München: Preisschild für Havertz – SO teuer ist das Jahrhunderttalent

FC Schalke 04: Geheimtreffen zwischen Bayern und S04 – DAS ist der pikante Grund!

FC Bayern München: Rummenigge irritiert mit Sané-Aussage – „Sollten wir noch Interesse haben...“

FC Bayern München: Fans geschockt! Kimmich spricht von Abschied – „Es ist schwierig...“

---------------

Lewandowski und Flick schlichten

Sofort schritt Stürmer-Star Robert Lewandowski ein, gefolgt von Trainer Hansi Flick. Den brüllte Boateng an: „Der Ball war weg und der geht voll mit offener Sohle hin! Was soll der Scheiß?“

Mit Hilfe von Müller beruhigte sich die Situation zwar schnell wieder, doch der Ur-Bayer hatte für Goretzka noch ein paar Worte übrig: „Immer dieselbe Scheiße mit Dir…“

FC Bayern München: Trainings-Schlägerei trotz Schiri-Einsatz

Das Kuriose an der Geschichte: Weil es in der Vorwoche nach einem Trainingsspiel zu Diskussionen gekommen war, setzte Flick in Gestalt von Maximiliam Oligschläger und Silas Kempf zwei Schiedsrichter-Talente aus den eigenen Reihen ein. Die Trainings-Eskalation konnten aber auch sie nicht verhindern.

Boateng und Goretzka entschuldigen sich für Schlägerei

Unmittelbar nach dem Training sei es zwar nicht zu einer Versöhnung gekommen, dafür hatten sich die Gemüter allerdings wenige Stunden später offenbar wieder beruhigt. Sowohl Boateng als auch Goretzka posteten ein gemeinsames Foto auf Instagram. Goretzka versah es mit den Hashtags #AlleMalEntspannen, #miasanfamily und #FußballistEmotion:

Der FCB sah übrigens davon ab, die beiden Krawall-Brüder mit einer Strafe zu belegen. Na, dann kann es ja frohen Mutes in das Auswärtsspiel beim FSV Mainz 05 gehen (Samstag, 15.30 Uhr). „Die Mannschaft lebt“, wird sich Hansi Flick nach der Prügelei vielleicht in typischer Trainer-Manier gedacht haben. Ob das gut oder schlecht ist, wird sich zeigen. (sts)

 
 

EURE FAVORITEN