FC Bayern München: Trainer-Hammer! Star-Kandidat trifft endgültige Entscheidung

Die Entscheider beim FC Bayern München: Sportvorstand Karl-Heinz Rummenigge (l.) und Sportdirektor Hasan Salihaidzic.
Die Entscheider beim FC Bayern München: Sportvorstand Karl-Heinz Rummenigge (l.) und Sportdirektor Hasan Salihaidzic.
Foto: imago images / Sven Simon

München. Beim FC Bayern München schmilzt die Liste der Trainer-Kandidaten immer weiter zusammen – muss der Rekordmeister jetzt seine Ansprüche runterschrauben?

Ein erfahrener Star-Trainer soll es sein, muss zudem Deutsch sprechen. Das schränkt die Auswahl für den FC Bayern München erheblich ein. Nach den Absagen von Thomas Tuchel, Erik ten Hag und Arsene Wenger bleibt nicht einmal eine Handvoll Alternativen.

FC Bayern München: José Mourinho vom Markt – Portugiese unterschreibt bei Tottenham

Auf der Jahreshauptversammlung des deutschen Rekordmeisters wurde verkündet, dass Hansi Flick mindestens bis zur Winterpause Bayern-Coach bleibt. Das verschafft Luft, doch in der Zwischenzeit ist nun der nächste Star-Trainer vom Markt.

José Mourinho wird ebenfalls nicht neuer Trainer beim FC Bayern München. Der Portugiese wird Nachfolger von Mauricio Pochettino, der am Dienstag bei Tottenham Hotspur entlassen wurde. Das bestätigten die Londoner am Mittwochmorgen.

Pochettino galt ebenfalls als Kandidat an der Säbener Straße. Er spricht jedoch kein Deutsch. Das würde Kompromisse von den Bayern-Bossen fordern.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: Experte mit deutlicher Warnung an Jadon Sancho – „Er ist verrückt, wenn...“

FC Schalke 04: Paukenschlag! Ex-Manager zurück in der Bundesliga

• Top-News des Tages:

Walter Freiwald ist tot – Berührende letzte Worte vor seinem Tod

Dortmund: Riesen-Weihnachtsbaum aufgestellt – BVB-Fans kochen vor Wut, als sie DAS sehen

-------------------------------------

Ein Kompromiss ist allerdings nicht im Sinne des FC Bayern München. Nach der Trennung von Niko Kovac soll laut Oliver Kahn, immerhin künftiger Sportvorstand, ein Trainer her, „der eine Ära prägen kann“. Doch wer bleibt dem Double-Sieger jetzt noch übrig?

Tottenham will mit Mourinho zurück in die Erfolgsspur

José Mourinho soll nun die Hotspurs zurück in die Erfolgsspur bringen. Unter Pochettino erreichten die Spurs zwar letzte Saison das Finale der Champions League (0:2 gegen den FC Liverpool), legte in der neuen Spielzeit aber einen miserablen Start mit nur 12 Punkten aus 14 Spielen hin.

Mourinho war bei Bayern München, aber auch bei Borussia Dortmund als potenzieller Nachfolger des wackelnden Lucien Fave gehandelt worden. Nun hat sich der hochdekorierte Startrainer für ein weiteres Engagement in der Premier League entschieden.

Dort wurde der Portugiese im Dezember 2018 als Trainer von Manchester United entlassen. Die „Red Devils“ waren die erste große Station des ehemaligen Dolmetschers, bei der der 56-Jährige keinen Titel holte. Zuvor räumte Mourinho mit dem FC Porto, Chelsea London, Inter Mailand und Real Madrid zahlreiche Trophäen ab, gewann unter anderem zweimal die Champions League.

 
 

EURE FAVORITEN