FC Bayern München: Rummenigge verrät pikantes Transfer-Detail: „Das Kuriose ist…“

Beim FC Bayern München hat Karl-Heinz Rummenigge sich ausführlich zur Personalie Thiago geäußert.
Beim FC Bayern München hat Karl-Heinz Rummenigge sich ausführlich zur Personalie Thiago geäußert.
Foto: imago images/foto2press

Beim FC Bayern München stellen die Fans sich momentan eine ganz bestimmte Frage: Verlängert Thiago seinen Vertrag an der Säbener Straße oder wird er den Verein verlassen?

Das Arbeitspapier des Mittelfeldspielers läuft im Juni des kommenden Jahres aus. Seit Wochen wird heiß darüber diskutiert, ob der Spanier den FC Bayern München nicht vielleicht schon in diesem Sommer verlässt. Immer wieder kursierten Berichte, wonach der 29-Jährige sich bereits mit dem FC Liverpool einig sein soll.

FC Bayern München: Wie geht's bei Thiago weiter?

Jetzt redete Karl-Heinz Rummenigge in der Causa Thiago Klartext. Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München erklärte: „Hasan Salihamidzic hatte immer gute Gespräche mit Thiago. Das Kuriose ist, dass diese Gespräche immer optimistisch waren. Aber Thiago hat Hasan vor einiger Zeit mitgeteilt, dass er zum Abschluss seiner Karriere gerne noch mal etwas Neues machen möchte.“

Rummenigge weiter: „Bis dato hat uns noch kein Club kontaktiert, der mit uns konkrete Gespräche führen möchte. Ich weiß auch nicht, ob Thiago mit diesem möglichen neuen Club seine Dinge geregelt hat. Fakt ist, dass wir mit Thiago die noch ausstehenden Champions-League-Spiele bestreiten wollen.“

Bayern plant mit Thiago im August

Neben Thiago steht auch David Alaba vor seinem Vertragsende. Auch mit dem Österreicher steht der FC Bayern München in Verhandlungen.

+++ FC Bayern München: Alaba-Abgang? Diese böse Rummenigge-Breitseite spricht eine deutliche Sprache +++

Laut Rummenigge ist aktuell nur eines klar: „Beide werden an der Champions League teilnehmen. Sie werden das Rückspiel gegen Chelsea bestreiten. Ich hoffe, dass wir uns nach dem 3:0 im Hinspiel fürs Viertelfinale qualifizieren. Dann wären wir beim Final-Turnier dabei. Und sie werden auf jeden Fall dieses Turnier mitspielen.“

Und dann? „Dann muss man weitersehen“, so der Vorstandsboss des FC Bayern München: „Thiago hat kundgetan, dass er gerne in diesem Jahr schon einen Transfer vollziehen will.“

------------------

Mehr zum FC Bayern München:

------------------

Bayern würden gerne verlängern

Der 64-Jährige weiter: „Es gibt drei Optionen. Option eins wäre die präferierte: Sie verlängern ihren Vertrag. Bei Thiago halte ich das nach seinen Aussagen für sehr schwierig. Option zwei wäre: Sie bleiben bis zum Vertragsende hier. Und Option drei wäre, dass sie in diesem Jahr gehen und wir eine Ablöse kassieren. Wichtig ist: Was will der Spieler?“

Für Rummenigge steht fest: Zu einem Verkauf bei Thiago oder Alaba kommt es nur, wenn ein Verein eine angemessene Ablöse auf den Tisch legt. „Wenn die Spieler den Vertrag nicht verlängern wollen, werden wir uns erst ab einer bestimmten Zahl mit deren Abgängen beschäftigen“, sagt der Boss des FC Bayern München: „Ich lese da regelmäßig Zahlen, über die wir hier nur schmunzeln können. Eines steht fest: Einen Summer Sale wird es beim FC Bayern auch trotz Corona nicht geben.“ (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN