FC Bayern München: Nächster Trainer-Schock! Diese Nachricht überrascht die Fans

Karl-Heinz Rummenigge sprach Hansi Flick zwar sein Vertrauen aus, dürfte sich aber dennoch weiter umschauen.
Karl-Heinz Rummenigge sprach Hansi Flick zwar sein Vertrauen aus, dürfte sich aber dennoch weiter umschauen.
Foto: imago images/Nordphoto

Die Trainersuche beim FC Bayern München geht weiter. Obwohl der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge dem Übergangstrainer Hansi Flick sein Vertrauen ausgesprochen hat, schaut sich der Rekordmeister dem Vernehmen nach weiter auf dem Trainermarkt um.

Und da handelt er sich eine Abfuhr nach der anderen ein: Erst sagte Wunschkandidat Erik ten Hag ein Engagement im Winter ab, dann machten auch Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel und Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick deutlich, dass sie nicht am Münchener Cheftrainer-Posten interessiert seien. Nun soll ein weiterer Kandidat abgesagt haben.

FC Bayern München: Nächste Trainerabsage?

Wie die „Manchester Evening News“ berichten, signalisiere Mauricio Pochettino derzeit keinerlei Interesse, sein erstes Engagement in der Bundesliga anzutreten. Stattdessen ziehe es den Argentinier zurück in die Premier League.

Die Nachricht verwirrt viele Bayern-Fans. Schließlich galt Pochettino doch zuletzt als aussichtsreicher Kandidat für den TRainerposten beim FC Bayern München.

Pochettino wolle aus eigenem Antrieb das Traineramt bei Manchester United übernehmen. Bei den „Red Devils“ steht Chef-Coach Ole Gunnar Solskjaer derzeit massiv in der Kritik. In den vergangenen drei Partien konnte ManUnited nicht einmal seiner Favoritenrolle gerecht werden, zuletzt reichte es zuhause gegen Aston Villa nur zu einem 2:2.

------------------------------------

Mehr Themen:

Top-News des Tages:

-------------------------------------

Gegen ein erneutes Pochettino-Engagement in der englischen Elite-Liga spricht allerdings eine Klausel, die in seinem Vertrag mit Ex-Klub Tottenham Hotspur verankert ist. Sollte der 47-Jährige vor Beginn der neuen Saison bei einem anderen Premier League-Klub anheuern, müsste er seine komplette Abfindung in Höhe von rund 14,7 Millionen Euro wohl an den Verein zurückzahlen. (the)

 
 

EURE FAVORITEN