FC Bayern München und Mauricio Pochettino: Geht jetzt alles ganz schnell?

Schließt Mauricio Pochettino sich schon bald dem FC Bayern München an?
Schließt Mauricio Pochettino sich schon bald dem FC Bayern München an?
Foto: imago images/Sven Simon

Der FC Bayern München sucht händeringend nach einer Langzeit-Lösung für die Trainerbank. Wird die T-Frage an der Säbener Straße noch in dieser Woche geklärt?

Die Ausgangslage: Nachdem der FC Bayern München sich am 3. November von Niko Kovac getrennt hatte, übernahm der vorherige Co-Trainer Hansi Flick interimsmäßig. Nach beeindruckenden Siegen gegen Olympiakos Piräus (2:0) in der Champions League und den BVB (4:0) in der Liga teilten die Bayern mit, Flick mache mindestens bis zur Winterpause weiter.

FC Bayern München: Kommt Mauricio Pochettino?

Gleichzeitig läuft die Suche nach einem neuen Trainer im Hintergrund auf Hochtouren. Der FC Bayern München will endlich Klarheit.

Was diese Suche nach einem Coach enorm erleichtern könnte: Am Dienstag trennte der Premier-League-Club Tottenham Hotspur sich von seinem Trainer Mauricio Pochettino. Der Argentinier wird seit der Kovac-Entlassung als einer der größten Wunschkandidaten beim FC Bayern München gehandelt. Nun ist der 47-Jährige für den FCB verfügbar.

Brisant: Laut „Bild“ trafen die Bayern-Verantwortlichen sich am Mittwoch mit Giovanni Branchini. Der Italiener unterstützt die Münchner seit vielen Jahren bei den ganz großen Deals. Unter anderem fädelte er die Verpflichtungen von Trainer Pep Guardiola oder Abwehr-Star Lucas Hernandez ein.

Branchini soll beste Verbindungen zu Pochettino haben. Gut möglich, dass Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge und Sportdirektor Hasan Salihamidzic sich mit dem Transfer-Paten trafen, um über den ehemaligen „Spurs“-Trainer zu sprechen.

Das ist Mauricio Pochettino

Der frühere argentinische Nationalspieler begann seine Trainerkarriere im Jahr 2009 bei Espanyol Barcelona. Für den Verein hatte er zuvor insgesamt acht Jahre selbst gespielt.

-----------------

Sport-Top-News:

-----------------

Im Januar 2013 heuerte Pochettino beim abstiegsbedrohten Premier-League-Club FC Southampton an. Er sicherte dem Traditionsclub den Klassenerhalt und führte Southampton in der darauffolgenden Saison auf den 8. Platz.

Daraufhin wechselte er zu Tottenham Hotspur. Mit den „Spurs“ holte Pochettino zwar keinen Titel. Doch in fünf Saisons brachte er den Club vier Mal in die Champions League und setzte sich gegen die wirtschaftlich deutlich stärkeren Konkurrenten Manchester United, Manchester City, FC Liverpool oder FC Chelsea durch. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN