Bayern München gegen Manchester United live: Martinez entscheidet Giganten-Duell mit dem Kopf

Javi Martinez nickte per Kopf zum Sieg.
Javi Martinez nickte per Kopf zum Sieg.
Foto: firo

München. Es wird eines der großen Highlights der Saisonvorbereitung. Am Sonntagabend spielt Bayern München gegen den englischen Rekordmeister Manchester United. Beide Teams haben eine mehr oder wenige enttäuschende Vorsaison hinter sich. Manchester United landete abgeschlagen auf dem zweiten Platz - fast 20 Punkte hinter dem Stadtrivalen Manchester City.

Bayern München gewann zwar die Meisterschaft, musste aber sowohl in der Champions League als auch im DFB-Pokal bittere Niederlagen hinnehmen. Für Bayern München bedeutet diese Saison außerdem einen großen Neuanfang.

Bayern München - Manchester United auch live im TV

Der neue Trainer Niko Kovac hat zwar mit Eintracht Frankfurt große Erfolge gefeiert, aber keine Erfahrung mit absoluten Spitzenteams. Damit geht Bayern München erstmals seit der Verpflichtung von Jürgen Klinsmann wieder ein größeres Risiko ein.

Das Testspiel zwischen Bayern München und Manchester United wird live im Free TV gezeigt. RTL überträgt das Spiel ab 20 Uhr. Der Sender streamt das Spiel auch über seinen On-Demand-Service „TV Now“.

Der ist im Live-Streaming allerdings nicht kostenlos. Nach einer kostenlosen Probephase von 30 Tagen musst du jeden Monat 2,99 Euro zahlen. Wenn du diese Möglichkeit nicht hast, kannst du das Spiel hier im LIve-Ticker verfolgen:

Bayern München - Manchester United: 1:0

22.06 Uhr: Feierabend in München: Die Bayern holen sich ungefährdet den Sieg und sind gerüstet für den Supercup gegen Eintracht Frankfurt in einer Woche.

21.56 Uhr: Großchance für Leon Goretzka, der auch mittlerweile in der Partie ist. Doch sein Schuss geht knapp am Tor vorbei.

21.45 Uhr: Weiter nur der FCB! Manchester United ist eine Woche vor Saisonstart noch nicht in Form.

21.33 Uhr: Toooor! Nach einer Ecke ist Javier Martinez zur Stelle. Das hochverdiente 1:0.

21.30 Uhr: Die Bayern weiter im Vorwärtsgang. Aber gegen die tiefstehenden Mourinho-Mannen tun sie sich schwer.

21.25 Uhr: Bei ManU kommt Cris Smalling in die Partie.

21.20 Uhr: Der Ball rollt wieder. Die Bayern wechseln: Boateng kommt für Hummels,

21:02 Uhr: Pause in der Allianz-Arena - keine Tor nach 45 Minuten.

20.50 Uhr: Nach der Trinkpause geht es weiter. Bisher kein Feuerwerk. Die Fans vertreiben sich die Zeit mit Papierfliegern.

20.47 Uhr: Die Bayern die überlegene Mannschaft, von den Engländern kommt in der ersten halben Stunde ziemlich wenig.

20.45 Uhr: Jubel in der Arena. Aber nein, es ist kein Tor gefallen. Ein Papierflieger segelt Richtung Tor, bleibt aber kurz vor der Linie liegen. Video-Beweis nicht nötig.

20.33 Uhr: Serge Gnabry testet David de Gea. Doch der Spanier ist zur Stelle.

20.29 Uhr: Auch bei ManU fehlt der Angreifer Nummer eins: Romeo Lukaku ist nach der WM noch im Urlaub. Ebenso Weltmeister Paul Pogba. Dabei geht es in einer Woche schon los in der Liga für die Mourinho-Elf.

20.24 Uhr: Robert Lewandowksi sitzt erstmal nur auf der Bank. Für ihn stürmt Thomas Müller.

20.22 Uhr: Thiago testet erstmals ManU-Keeper de Gea. Aber kein Problem.

Anpfiff: 20.15 Uhr: Es geht los. Die Bayern stoßen an.

20.14 Uhr: Bis auf den französischen Weltmeister Tolisso ist beim FCB alles an Bord.

20.02 Uhr: Jerome Boateng will die Bayern verlassen. Zu einem möglichen Wechsel nach Paris sagte Bayern-Manager Hasan Salihamidzic auf RTL: „Wir sind sehr gelassen und haben alle Zeit der Welt“. Auch der heutige Gegner zeigte zuletzt Interesse an Boateng: „Kein Kommentar“, so der Bosnier.

19.38 Uhr: Und diese Elf schickt FCB-Trainer Niko Kovac bei seinem ersten Spiel als Bayern-Coach auf den Rasen: Neuer - Süle, Hummels, Alaba, Kimmich - Thiago, Ribery, Martinez, Robben, Gnabry - Müller

19.31 Uhr: Das ist die Aufstellung von Manchester United an diesem Abend: De Gea - Darmian, Bailly, Lindelof, Shaw - Herrera, Fred, Andreas, Mata - Rashord, Alexis

18.10 Uhr: Weniger als zwei Stunden bis zum Anpfiff. Die Stadiontore haben mittlerweile geöffnet.

15.57 Uhr: Manchester United hat bereits seinen Kader für das Spiel gegen Bayern München veröffentlicht. Zahlreiche Stars des englischen Rekordmeisters werden nach München reisen:

  • David de Gea, Lee Grant, Matteo Darmian, Timothy Fosu-Mensah, Axel Tuanzebe, Victor Lindelof, Eric Bailly, Phil Jones, Chris Smalling, Demetri Mitchell, Luke Shaw, Fred, Ander Herrera, Andreas Pereira, Scott McTominay, James Garner, Juan Mata, Marcus Rashford, Alexis Sanchez, Tahith Chong, Mason Greenwood

13.51 Uhr: Das letzte Aufeinandertreffen zwischen Bayern München und Manchester United konnten die Münchener für sich entscheiden. Im Viertelfinale der Champions-League-Saison 2013/2014 setzten die Bayern sich nach einem 1:1 im Hinspiel mit einem klaren 3:1-Sieg im Rückspiel durch.

12.20 Uhr: Die Allianz-Arena in München präsentiert sich zum Heimspiel gegen Manchester United am Sonntag erstmals im neuen Look. Während der Sommerpause wurden rote Stühle sowie Schriftzüge auf der Tribüne installiert.

Sonntag, 8.44 Uhr: Das Spiel gegen Manchester United wird wohl auch die Heimpremiere von Ex-Schalker Leon Goretzka. Er ist bisher der einzige namhafte Zugang beim FC Bayern. Ein Wechsel zu den Bayern sei immer sein Traum gewesen, sagte Goretzka im Rahmen seiner ersten Pressekonferenz als Spieler des deutschen Rekordmeisters: „Es war ein Weg, der ein Stück weit vorgezeichnet war. Deswegen bin ich froh, jetzt hier zu sein. Ich sehe den Wechsel zum FC Bayern aber nicht als erreichtes Ziel, denn ein erreichtes Ziel bedeutet auch Stagnation.“

18.59 Uhr: Erst vor wenigen Tagen verlor Bayern München sein Testspiel gegen Uniteds Stadtrivalen Manchester City mit 2:3. Allerdings fehlten dem deutschen Rekordmeister noch zahlreiche Spieler. Gegen United dürfte Bayern erstmals mit allen Stars auflaufen. Einzig Weltmeister Corentin Tolisso wird fehlen.

18.28 Uhr: Für Bayerns Trainer Niko Kovac ist das Spiel gegen Manchester United sein Heimspieldebüt als Trainer der Bayern. Auch als Spieler des FC Bayern lief er nie dort auf. Als Kovac für den Rekordmeister spielte (2001 bis 2003), spielte der FC Bayern noch im alten Olympiastadion.

17.16 Uhr: Manchester Uniteds Trainer José Mourinho steht schon zu Beginn der Saison unter Druck. In der Vorbereitung äußerte der Portugiese sich immer wieder übelgelaunt, polterte sogar gegen eigene Spieler. Bei den Wettbüros gilt Mourinho schon als Top-Kandidat für den ersten Trainer-Rauswurf des Jahres.

Samstag, 16.29 Uhr: Bei Bayern München sind die Kaderplanungen noch nicht abgeschlossen. Während Robert Lewandowski trotz diverser Gerüchte wohl bleiben wird, steht Jerome Boateng vor einem Wechsel zu Paris St. Germain. Auch Arturo Vidal hat den Klub verlassen. Er geht zum FC Barcelona.

 
 

EURE FAVORITEN