FC Bayern München: Vom Star zum Sorgenkind – ist ER der große Corona-Verlierer?

FC Bayern München: Lucas Hernandez (m.) kommt beim FCB nicht zum Zug.
FC Bayern München: Lucas Hernandez (m.) kommt beim FCB nicht zum Zug.
Foto: imago images/Lackovic

München. Er ist der bislang teuerste Einkauf in der Geschichte des FC Bayern München: Lucas Hernandez. Doch seine Saison lief bislang eher schlecht als recht.

Seinen Wechsel zum FC Bayern München hat sich Lucas Hernandez sicherlich anders vorgestellt. Auch die Corona-Pause spülte den Franzosen nicht zurück in die Stammelf.

FC Bayern München: Lucas Hernandez bleibt nur die Bank

Für satte 80 Millionen Euro holte der FC Bayern den 24-Jährigen von Atlético Madrid. Er sollte das Loch im Abwehrzentrum der Bayern schließen.

Nach dem erst in den ersten acht Spielen sechs Mal von Beginn an ran durfte, warf ihn eine schwere Verletzung weit zurück. Mit einem Innenbandriss im Sprunggelenk fiel Hernandez von Oktober bis Februar aus.

Nach seiner Verletzung reichte es immerhin zu mehreren Kurzeinsätzen und einem Spiel über die volle Distanz, doch nach der Corona-Pause findet sich Hernandez auf der Bayern-Bank wieder. Die Viererkette steht.

Mittlerweile ist nämlich David Alaba zum Abwehrboss aufstiegen und ist in der Innenverteidigung als Linkfuß gesetzt. Neben ihm verteidigt der wiedererstarkte Jerome Boateng. Auf Rechts darf Benjamin Pavard ran und hinten links führt kein Weg vorbei an Alphonso Davies.

„Er ist ein Spieler mit sehr viel Herz“

„Aktuell ist das Vertrauen in die Viererkette da. Sie hat es auch im Training sehr gut gemacht“, sagte Trainer Hansi Flick nach dem 2:0-Sieg gegen Union Berlin. Es wird schwer für Hernandez, viel Spielzeit zu bekommen. Sogar über einen Transfer im Sommer wird spekuliert.

---------------------

Mehr Sport-News:

Borussia Dortmund: Angelt sich der BVB das nächste Toptalent? „Ein einzigartiger Spieler“

FC Schalke 04: Torwart-Diskussion? Tönnies-Ansage nach Schuberts Horror-Derby: „Wir werden uns...“

FC Schalke 04: Muss Ozan Kabak beim Verpassen der Europa League gehen?

---------------------

Flick sagte Sport1: „Wir werden versuchen, Lucas immer die Möglichkeit zu geben zu spielen. Er ist ein Spieler mit sehr viel Herz. Wir haben noch acht wichtige Spiele. Da wird er für uns mit Sicherheit seinen Dienst leisten. Er macht im Training einen sehr guten Eindruck.“

Allerdings: Beim 2:0 gegen Union Berlin verzichtete Flick auf zwei seiner fünf Wechsel-Möglichkeiten und ließ Hernandez 90 Minuten auf der Bank schmoren.

Und bald steht auch Niklas Süle nach seiner Kreuzbandverletzung wieder auf dem Trainingsplatz und wird vielleicht gegen Ende der Spielzeit sogar noch eingreifen können. (fs)

 
 

EURE FAVORITEN