FC Bayern München: Einigung mit Sané? – Bayern-Boss Rummenigge: „Lächerlich“

FC Bayern München: Karl-Heinz Rummenigge dementiert Sané-Gerüchte.
FC Bayern München: Karl-Heinz Rummenigge dementiert Sané-Gerüchte.
Foto: imago images/HJS

Leroy Sané zum FC Bayern München – eigentlich sollte dieser Wechsel im Sommer nur noch von den Ablöseverhandlungen zwischen dem FCB und Manchester City hängen.

Laut „kicker“ sind sich der FC Bayern München und Leroy Sané bereits einig. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge dementierte diese Gerüchte nun vehement.

FC Bayern München: Sané-Einigung ein „lächerliches Gerücht“

Anfang Mai hatten die „Sport Bild“ und auch der „kicker“ eine grundsätzliche Einigung zwischen Leroy Sané und dem FC Bayern München vermeldet. Der „kicker“ legte nach und berichtete, dass Bayern und City bei der Ablösesumme lediglich zehn Millionen Euro trennen.

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge reagierte bei Sky extrem gereizt auf diese Spekulationen: „Das ist ein fast schon lächerliches Gerücht. Mehr brauche ich dazu gar nicht mehr sagen.“ Mehr als diese Aussage ließ er sich nicht entlocken.

Wie wirklich der aktuelle Stand bei den Bemühungen um Leroy Sané ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar. Definitiv fest steht allerdings, dass die Bayern ihren Wunschspieler weiterhin im Sommer verpflichten wollen.

----------------------

Mehr Sport-News:

Borussia Dortmund muss Derby-Feier abbrechen – aus DIESEM Grund

FC Schalke 04: Öffnet der Club jetzt die Tür für Investoren?

Formel 1: Sebastian Vettel zu Mercedes? Silberpfeil-Boss redet Klartext

----------------------

Schon seit über einem Jahr arbeiten die Münchner an einer Verpflichtung von Leroy Sané. Mittlerweile soll auch der City-Star einem Wechsel zugestimmt haben – und das nicht nur aus sportlichen Gründen.

Auch seine Familie spielt dabei eine große Rolle. Sané wolle seine Tochter Rio Stella wohl in Deutschland aufwachsen sehen (>>hier mehr dazu<<). (fs)

 
 

EURE FAVORITEN