FC Bayern München: Heynckes legt sich in Trainer-Frage fest – „der ideale Mann“

Joseph Heynckes legt sich fest: Hansi Flick soll Trainer des FC Bayern München bleiben.
Joseph Heynckes legt sich fest: Hansi Flick soll Trainer des FC Bayern München bleiben.
Foto: imago images / Jan Huebner

München. Wer wird der neue Trainer des FC Bayern München? Auch nach der ersten Niederlage sind noch immer viele von Hansi Flick überzeugt – doch noch hat das Engagement des Interimstrainers ein Ablaufdatum.

„Für die ersten beiden Spiele“ sollte Hansi Flick erst Trainer des FC Bayern München bleiben. Als diese gegen Piräus (2:0) und Dortmund (4:0) überzeugend gewonnen wurden, wurde die Jobgarantie bis Weihnachten verlängert.

FC Bayern München: Henyckes plädiert mit deutlichen Worten für Hansi Flick

Und wenn es nach FCB-Trainerlegende Joseph Heynckes geht, bleibt Flick auch weit darüber hinaus Coach des Rekordmeisters.

Im „Kicker“ sprach sich der 74-Jährige in aller Deutlichkeit für eine langfristige Bindung des Ex-Co-jetzt-Chef-Trainers aus.

„Ich kenne ihn in- und auswendig“, sagt Heynckes und argumentiert schon jetzt für eine Flick-Lösung über die Saison hinaus: „Hansi“ habe Ruhe, Fachkompetenz, Erfahrung in verschiedenen Positionen, die richtige menschliche Note und kenne den Verein seit vielen Jahren.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: „Stück Sch***“ – Jadon Sancho reagiert mit deutlichen Worten auf Tweet von BVB-Fan

Erneuter Tiefpunkt für Ex-Schalke-Star! So wenig wird Max Meyer bei Crystal Palace gebraucht

• Top-News des Tages:

Whatsapp: Frau verschickt Urlaubsfoto an ihre Eltern – doch DAS hätten sie nicht sehen sollen

dm: Mutter mit Kleinkindern braucht „zu lange“ im Drogeriemarkt – jetzt muss sie blechen

-------------------------------------

Heynckes: Hansi Flick kann „eine Epoche prägen“

„Im Spiel des FCB ist jetzt ein koordiniertes, geschlossenes, hohes Pressing zu erkennen, dazu Homogenität, Dynamik, Spielfreude. Darin offenbart sich die Handschrift des Trainers Flick. Er macht klare Ansagen, verordnet ein klares System. Nun sind vorher verschüttete Faktoren wie Dominanz, Entschlossenheit im Zweikampf, Passsicherheit und Tempowechsel wieder zu sehen“, lobt der Jahrhundert-Trainer.

„Der FC Bayern München besitzt nun die große Chance, über einen längeren Zeitraum einen Trainer zu haben, der eine Epoche prägen kann“, sagt Heynckes und nimmt schon das große „T-Wort“ in den Mund. „Gegen Leverkusen haben wir 2012/13 auch 1:2 zu Hause verloren und trotzdem das Triple gewonnen.“

 
 

EURE FAVORITEN