FC Bayern München: Irre Enthüllung! Platzte der Sané-Transfer wegen eines Nasensprays?

FC Bayern München: Verhinderte ein Nasenspray den Wechsel von Leroy Sané
FC Bayern München: Verhinderte ein Nasenspray den Wechsel von Leroy Sané
Foto: imago images / Focus Images

Es war das Wechseltheaters des Sommers: Geht Leroy Sané zum FC Bayern München oder nicht? Am Ende riss sich der 23-Jährige das Kreuzband und blieb bei Manchester City.

Jetzt ist ein ganz neues Detail ans Tageslicht gekommen. Angeblich soll ein Nasenspray den Wechsel von Leroy Sané zum FC Bayern München verhindert haben. Dies behauptet „The Athletic“.

FC Bayern München: Wie ein Nasenspray den Sané-Wechsel verhinderte

Es war der 4. August 2019: Leroy Sané lief im Finale des Community Shield gegen den FC Liverpool auf. Schon nach zehn Minuten der Schock: Der Flügelstürmer verletzte sich schwer am Knie.

Wenige Tage später die folgenschwere Diagnose: Kreuzbandriss. Ein Wechsel zum FC Bayern München war somit erstmal vom Tisch.

------------

Top-FCB-News:

------------

Dabei hätte Leroy Sané im Endspiel gar nicht in der Startelf stehen sollen. Eigentlich war sein Teamkollege Riyad Mahrez vorgesehen. Doch der spielte aufgrund einer Vorsichtsmaßnahme nicht.

Der Grund: Mahrez hatte wegen einer Erkältung bei der algerischen Nationalmannschaft Nasenspray genommen. Manchester City fürchtete deshalb eine mögliche Doping-Sperre.

Mehr Bundesliga-News:

Sané-Wechsel im nächsten Sommer?

So spielte Leroy Sané, verletzte sich und wechselte im Sommer doch nicht mehr zu den Bayern.

Einem Transfer im Winter hatte Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic bereits den Riegel vorgeschoben. Erst kommenden Sommer soll der Wechsel realisiert werden.

 
 

EURE FAVORITEN