FC Bayern München: Coach Flick außer sich – „Dafür habe ich kein Verständnis“

Beim FC Bayern München bringt Hansi Flick ein Thema auf die Palme.
Beim FC Bayern München bringt Hansi Flick ein Thema auf die Palme.
Foto: imago images / Peter Schatz / Pool

München. Hansi Flick kann sich eigentlich nicht beschweren. Sportlich könnte es für den Trainer und Triple-Sieger mit dem FC Bayern München derzeit schlichtweg nicht besser laufen.

Dennoch wurde Flick jetzt in einem Interview deutlich. Es ging um Bayern-Legende Philipp Lahm.

FC Bayern München: Als es um Philipp Lahm geht, wird Flick deutlich

Im Interview mit dem „kicker“ blickte Flick nämlich nicht nur auf die erfolgreiche vergangene Saison zurück, sondern auch auf die Jahre davor. Und da ist ihm ein Detail aus den Jahren 2013 und 2014 ein Dorn im Auge. „Ich habe es nie verstanden, dass Philipp Lahm oder Xavi, die über Jahre Topleistungen brachten, nie Weltfußballer wurden“, so Flick.

+++ Schweiz – Deutschland im Live-Ticker: Schnappt sich die DFB-Elf den ersten Sieg? +++

„Dafür habe ich kein Verständnis, weil einer, der 2013 das Triple und 2014 die WM gewonnen hat, die Chance hätte haben müssen, nach ganz oben zu kommen. Lahm hat selten einen Fehler im Spiel gemacht, spielte immer auf Topniveau, genauso Xavi oder Iniesta.“ Statt der Bayern-Legende erhielt in beiden Jahren ein gewisser Cristiano Ronaldo die begehrte Auszeichnung.

Lahm absolvierte zwischen 2005 und 2017 ganze 517 Pflichtspiele und legte dabei 70 Treffer auf, 16 erzielte der Rechtsverteidiger sogar selbst. Besonders bemerkenswert war außerdem diese Statistik aus der Karriere des heute 36-Jährigen: Zwischen September 2014 und Oktober 2015 kam der Ex-Kapitän komplett ohne Regelverstoß aus – nicht ein einziges Mal zog der Defensivmann ein Foul gegen seine Gegner.

---------------

Top-News aus dem Sport:

Borussia Dortmund: Bellingham verzaubert England – „Verwirrend, so ein Kind zu sehen“

FC Schalke 04: Pokalgegner steht endlich fest – doch eine Frage bleibt noch offen

Borussia Dortmund: Sancho äußert sich zu anhaltenden Wechselgerüchten – „Ich möchte nur...“

---------------

Für Hansi Flick bleibt es ein Rätsel, warum Lahm dennoch nie Weltfußballer wurde. Womöglich fehlte ihm dazu schlicht und ergreifend eine beeindruckende Torquote. Die Vergangenheit zeigt, dass häufig Offensivspieler ausgezeichnet werden. Starke Defensivarbeit fällt wohl einfach zu selten auf. (the)

 
 

EURE FAVORITEN