FC Bayern München: Ehemaliger Rekordtransfer vor dem Abgang – geht es zurück in die Heimat?

Beim FC Bayern München steht der nächste Abgang bevor.
Beim FC Bayern München steht der nächste Abgang bevor.
Foto: imago images / MIS

Der FC Bayern München muss sich wohl auf einen weiteren Abgang einstellen. Nach dem Gewinn des Triples steht ein weiterer Mittelfeldspieler vor dem Abgang.

Nun scheinen auch Details zur Ablöse geklärt zu sein. Der FC Bayern München verzichtet offenbar auf einige Millionen Euro.

FC Bayern München: Bilbao will Martinez zurückholen

Er war 2012 der absolute Rekordtransfer des FC Bayern München. Für 40 Millionen Euro kam Javi Martinez an die Säbener Straße. Seine Ablösesumme hat er die Jahre über mehr als gerechtfertigt. Seine Erfolge sprechen Bände.

Gleich in seinem ersten Bayern-Jahr holte er mit dem Verein 2013 das Triple. Es folgten sechs weitere Meisterschaften und drei weitere DFB-Pokalsiege, ehe sich der Rekordmeister in diesem Jahr erneut zum Triple-Sieger krönte. Einen passenderen Abschluss für Martinez könnte es nicht geben.

Schon vor einigen Tagen hatte Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge einen möglichen Wechsel des Spaniers angedeutet. „„Javi befasst sich damit, uns zu verlassen“, hieß es damals. Nun scheint das Ganze konkreter zu werden.

Wie die spanische „Marca“ berichtet, soll sich Martinez mit Athletic Bilbao über eine Rückkehr zu seinem Heimatverein einig sein. Zunächst wurde von einer möglichen Ablösesumme über 12 Millionen Euro berichtet.

+++ FC Bayern München: Rummenigge greift ein – Transfer wird zur Chefsache +++

Doch Athletic hat es nun offenbar geschafft, den Preis weiter zu drücken. Wie die „Bild“ erfahren haben will, sind die Münchener nun bereit Martinez für nur acht Millionen Euro gehen zu lassen. Dazu passt auch, dass Rummenigge erklärt hatte, Martinez bei seinem Abschied keine Steine in den Weg legen zu wollen.

Martinez geht, was ist mit Thiago?

Die zweite seit Tagen diskutierte Personalie beim FC Bayern München ist Thiago. Wie sein Landsmann Martinez will auch dieser offenbar den Triple-Sieger verlassen. Während lange Zeit Liverpool als Favorit für einen Transfer galt, soll nun auch Manchester United in den Poker eingestiegen sein.

---------

Weitere Sport-News:

Mesut Özil: Transfer-Hammer bahnt sich an – wechselt er ausgerechnet dorthin?

Formel 1: Ferrari-Boss schießt gegen Vettel: „Sebastian muss...“

Die Tour de France 2020 im Live-Ticker

--------

Thiago selbst wollte sich auch nach dem Länderspiel der Spanier gegen Deutschland (1:1, alle Highlights hier >>>) nicht äußern. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN