FC Bayern München nimmt BVB-Juwel ins Visier – und kassiert eine Absage

Hasan Salihamidzic (r.) sucht nach einem Rechtsverteidiger für seinen FC Bayern München. Dortmunds Achraf Hakimi wird es nicht.
Hasan Salihamidzic (r.) sucht nach einem Rechtsverteidiger für seinen FC Bayern München. Dortmunds Achraf Hakimi wird es nicht.
Foto: imago images, Collage: DER WESTEN

München. Die Zeiten, in denen der FC Bayern München Borussia Dortmund jedes Jahr den Topstar abwirbt, schienen vorbei. Doch nun hatte der Rekordmeister offenbar erneut einen BVB-Star im Visier

Auf der Suche nach einem Außenverteidiger hat der FC Bayern München bei Real Madrid wegen Achraf Hakimi angefragt. Das berichtet der „Kicker“. Der hochtalentierte Marokkaner glänzt seit eineinhalb Jahren beim BVB, sein Leihvertrag läuft jedoch im Sommer aus.

FC Bayern München: Anfrage wegen Achraf Hakimi endet in deutlicher Absage

Und während die Fußballwelt rätselt, ob er zu Real Madrid zurückkehrt oder bei Borussia Dortmund bleibt, witterten die Bayern ihre Chance des „lachenden Dritten“ und informierten sich über die Möglichkeit, Hakimi zu verpflichten.

Von Real Madrid gab es jedoch nichts als eine deutliche Absage. Laut „Kicker“ ist der FC Bayern München ohne Chance, Achraf Hakimi zu bekommen. Eine dritte Option neben Dortmund und Madrid scheint für den 21-Jährigen nicht in Frage zu kommen.

------------------------------------

• Mehr Sport-Themen:

Borussia Dortmund: Buhlt der BVB um diesen französischen Dribbelkünstler?

FC Schalke 04: „Doppelpass“-Fauxpas! DIESES Nübel-Detail hätte niemand erfahren sollen

• Top-News des Tages:

NRW: Explosion in Stadthalle ++ Trümmerteile fliegen meterweit durch Tiefgarage ++ Feuerwehr hat schweren Verdacht!

Tatort (ARD): Zuschauer außer sich vor Wut – „Ich könnte platzen“

-------------------------------------

Für die Entscheidungsfindung will sich der offensivstarke Außenverteidiger Zeit nehmen. Den „Ruhr Nachrichten“ sagte der Senkrechtstarter am Sonntag: „Mein Herz ist geteilt zwischen Madrid und Dortmund. Bis zum Sommer dauert es noch sechs Monate, es gibt noch sehr viele Spiele.“

Achraf Hakimi: „Letztlich muss ich für mich abwägen“

„Letztlich muss ich für mich abwägen: Welche Vorteile sprechen für Dortmund, was erwartet mich in Madrid?“, gewährt Hakimi Einblick in die Faktoren für seine Entscheidung.

Der FC Bayern München muss sich derweil woanders nach einem Rechtsverteidiger umschauen. Seit sich Benjamin Pavard (Innenverteidigung) und Joshua Kimmich (defensives Mittelfeld) auf anderen Positionen als größere Verstärkung herausstellten, klafft hinten rechts ein Loch.

Als Kandidaten gelten unter anderem Nelson Semedo (FC Barcelona), Lukas Klostermann (RB Leipzig) und Youcef Atal (OGC Nizza).

 
 

EURE FAVORITEN