FC Bayern München: Nach drei Monaten schon wieder weg? ER soll vor einem Wechsel stehen

Abgang beim FC Bayern München?
Abgang beim FC Bayern München?
Foto: imago images / Overstreet

München. Erst Anfang Juli wechselte Alexander Nübel vom FC Schalke 04 zum FC Bayern.

Knapp drei Monate sind seit dem umstrittenen Wechsel vergangen. Denn Nübel fiel durch den ablösefreien Abgang nicht nur bei den Schalker Fans in Ungnade, auch verstanden viele nicht, warum sich der talentierte Keeper freiwillig auf die Bank setzten will. Denn die klare Nummer eins bei Bayern München bleibt vorerst Manuel Neuer.

FC Bayern: Ex-Schalker Alex Nübel könnte schon wieder weiterziehen

Doch offenbar könnte Nübel bereits schon wieder München verlassen. Wie „Sport1“ berichtet, soll ein Wechsel des FC Bayern-Keepers in dieser Transferperiode längst nicht ausgeschlossen sein. Im Raum steht ein Leihgeschäft.

Nübel soll irritiert gewesen sein, dass er beim 1:4 gegen Hoffenheim nicht einmal auf der Bank saß. Da erhielt Sven Ulreich als Nummer zwei den Vorzug.

Flick über Nübel: „Wir sind mit Alex Nübel sehr, sehr zufrieden“

„Er kennt einfach unsere Philosophie“, sagte Bayern-Coach Hansi Flick mit Blick auf die Entscheidung. Man habe aufgrund einer kurzen Vorbereitungszeit „wirklich wenige Trainingseinheiten gehabt".

Weiter erklärte Flick nach dem Spiel in Sinsheim. „Wir sind mit Alex Nübel sehr, sehr zufrieden, wie er sich bei uns präsentiert.“

------------

Weitere Fußball-News:

Mesut Özil: Heftiger Tiefschlag – DIESE Ansage trifft ihn mitten ins Gesicht

DAZN: Streamingdienst stellt neuen Experten vor! Zuschauer sind gespalten – „Den erwarte ich maximal im Doppelpass“

FC Schalke 04 feuert Trainer David Wagner – „Personeller Neuanfang“

--------------

Was macht Sven Ulreich?

Nübel also aktuell nur Nummer drei in München? Kein Wunder, dass eine Leihe da zum Thema wird. Interessenten soll es laut „Sport1“ genug geben. Die Frage dürfte eng an die Zukunft von Sven Ulreich geknüpft sein. Dessen Vertrag läuft bis 2021. Eine Verlängerung steht aktuell nicht zur Diskussion, auch Anfragen für den Ex-Stuttgarter soll es keine konkreten geben.

Die Bayern dürften gut beraten sein, die T-Frage zeitnah zu klären, um keine unnötige Unruhe aufkommen zu lassen.

Auch bei Nübels Ex-Verein Schalke 04 tut sich etwas auf der Torhüter-Position. Es bahnt sich ein Torwarttausch an.

Neuer unangefochten

Was Ulreich und Nübel indes gemeinsam haben: Beide werden wohl kaum an Neuer vorbeikommen. Kamen in den letzten Jahren immer wieder Stimmen empor, die ein Ende von Neuers Weltklasse-Zeit sahen, straft der Keeper seine Kritiker aktuell lügen. Schon im Champions-League-Finale hielt er den Münchener Sieg fest. Auch im Supercup überragte er.

>>> FC Bayern München: Bosse fühlen sich verraten – Transfer plötzlich wohl doch geplatzt <<<

Mehrere Vereine interessiert

Wie die „Bild“ erfahren haben will, sollen mehrere Vereine an einer Leihe Nübels interessiert sein. Auch deshalb sollen die Bayern-Bosse einem vorübergehenden Abgang nicht mehr abgeneigt sein.

Supercup am Mittwoch

Am Mittwoch bestreiten die Bayern gegen den BVB den nationalen Supercup. Ob Flick wie schon gegen Hoffenheim einige seiner Spieler schonen wird, wird sich zeigen. Klar ist jedoch das Leroy Sané ausfallen wird. Auch die Dortmunder müssen auf zwei wichtige Stammspieler verzichten. Alle Infos gibt es bei uns im Live-Ticker >>> (ms)

 
 

EURE FAVORITEN