FC Bayern München: Coronavirus-Schock! Darf Sané nicht zu den Bayern wechseln?

Der Transfer von Leroy Sané zum FC Bayern München droht wegen des Coronavirus zu platzen.
Der Transfer von Leroy Sané zum FC Bayern München droht wegen des Coronavirus zu platzen.
Foto: imago images/MIS

München. Das Coronavirus setzt derzeit die ganze Fußballwelt lahm und hat nun auch noch enorme Auswirkungen auf den FC Bayern München.

Schon seit einem Jahr hat der FC Bayern ein großes Transfer-Ziel: Leroy Sané. Von dem Offensiv-Star von Manchester City nahmen die Münchner nun jedoch Abstand – wegen des Coronavirus.

Wegen Coronavirus: Sané nicht zum FC Bayern München?

Das berichtet „The Sun“. Demnach schrecke es den FC Bayern ab, dass Sané in der Coronavirus-Pause weiter keine Spielpraxis sammeln kann.

Im vergangenen Sommer waren die Bayern monatelang am Nationalspieler dran gewesen. Als der Deal schon so gut wie sicher schien, zog Sané sich im englischen Supercup einen Kreuzbandriss zu. Der Transfer platzte.

Das Interesse der Münchner riss jedoch nie ab. Vor wenigen Wochen kehrte Sané ins Mannschaftstraining der „Citizens“ zurück. Nun freuten die Münchner sich bereits darauf, ihren großen Wunschspieler bald wieder in der Premier League zu sehen.

-------------------

Sport-Top-News:

Coronavirus: Sky kommt Kunden entgegen –profitierst auch bald DU davon?

FC Schalke 04: Coronavirus! Nächste Eskalationsstufe bei S04

Coronavirus: UEFA lässt Bombe platzen! BVB, Bayern und Co. in Schockstarre

-------------------

Coronavirus verpasst Sané eine Zwangspause

Doch wegen des Coronavirus wird daraus vorerst nichts. Durch die derzeitige Fußball-Pause können die Bayern nicht beurteilen, in welcher Verfassung Sané sich befindet.

Diese Zurückhaltung könnte den Bayern zum Verhängnis werden. Denn ManCity legte Sané bereits ein Angebot zur Vertragsverlängerung vor. Das aktuelle Arbeitspapier des ehemaligen Schalkers läuft im Juni 2021 aus.

-----------

Benötigst du in dieser außergewöhnlichen Zeit Unterstützung? Dann schreibe eine Mail an wirhelfen@derwesten.de oder schaue in unserer Facebook-Gruppe zum Thema Coronavirus im Ruhrgebiet vorbei:

-----------

Den Bayern droht also eine ähnliche Pleite wie bei Timo Werner im Vorjahr. Medienberichten zufolge waren die Münchner mit dem Stürmer von RB Leipzig schon in sehr weit fortgeschrittenen Gesprächen. Dann sollen die Bayern aber gezögert haben – was Werner dazu veranlasste, seinen Vertrag bei Leipzig zu verlängern.

Salihamidzic will Sané trotzdem

Indes meldet „Sport Bild“, dass Hasan Salihamidzic sich in der Vorwoche mit Sanés Beratern traf. Demnach sei der 24-Jährige für den FCB-Sportdirektor weiterhin das Transferziel Nummer 1. Ob die Bayern in diesem Jahr bei Sané zuschlagen können? Es scheint, als würde das Coronavirus dahingehend ein mächtiges Wörtchen mitreden. (dhe/dso)

 
 

EURE FAVORITEN