Bundesliga-Hammer! Erstes Bundesland will Fan-Rückkehr erlauben – unter dieser verrückten Auflage

In der Bundesliga sollen wieder Fans ins Stadion. Das erste Bundesland gibt nun grünes Licht. (Symbolfoto)
In der Bundesliga sollen wieder Fans ins Stadion. Das erste Bundesland gibt nun grünes Licht. (Symbolfoto)
Foto: imago images/MIS

Ganz Fußball-Deutschland fragt sich: Dürfen in der Bundesliga ab nächste Saison wieder Zuschauer ins Stadion? Das erste Bundesland gibt nun eine klare Antwort: Ja!

Während alle Länder mit Bundesliga-Vereinen noch fleißig an einem Hygienekonzept arbeiten, ist man in Sachsen offenbar schon weiter. Wie Gesundheitsministerin Petra Köpping am Dienstag in Dresden mitteilte, plant der Freistaat, ab September wieder Fans ins Stadion zu lassen.

Bundesliga: Sachsen erlaubt Fan-Rückkehr ins Stadion

Volle Stadien wären dann laut Köpping zwar noch nicht möglich, wohl aber mehr als 1000 Zuschauer. Entschieden sei bislang jedoch noch nichts, wie eine Ministerium-Sprecherin gegenüber „Focus Online“.

Für September ist auch der Start der neuen Saison geplant. Heißt: Stand jetzt könnte das erste Heimspiel von RB Leipzig die erste Bundesliga-Partie werden, die wieder vor Publikum ausgetragen wird.

+++ Formel 1: Schock für Sebastian Vettel – Schummel-Vorwürfe gegen Ferrari +++

Fan-Rückkehr in Sachsen steht bevor

Aber auch die Profi-Klubs Erzgebirge Aue (2. Bundesliga), Dynamo Dresden und FSV Zwickau (beide 3. Liga) dürften sich auf eine Fan-Rückkehr freuen.

Gegen wen die „Roten Bullen“ dann spielen, steht noch nicht fest. Der Bundesliga-Verband DFL hat den Spielplan für die nächste Saison noch nicht veröffentlicht.

--------------------

Weitere Bundesliga-News:

FC Heidenheim – Werder Bremen: Irre Szenen! Fans im Stadion und Angriff auf Mannschaftsbus

FC Bayern München: Müller-Wohlfahrt tritt gegen Guardiola nach – „Konnte ich mir nicht gefallen lassen“

Borussia Dortmund: Sancho zu United? DIESE Nachricht wird die BVB-Fans freuen

--------------------

Singen verboten!

Wie schon in den Niederlanden soll es aber auch in Sachsen für die Zuschauer-Rückkehr eine verrückte Auflage geben. Köpping stellt klar, man soll „wenn möglich rufen, singen und schreien vermeiden“.

Ein Tor vor der Fankurve ohne Torschrei? Wir sind gespannt.

 
 

EURE FAVORITEN