Bundesliga: Paukenschlag! Sky, ARD und ZDF machen gemeinsame Sache

Hammer in der Bundesliga: Sky, ARD und ZDF machen jetzt gemeinsame Sache.
Hammer in der Bundesliga: Sky, ARD und ZDF machen jetzt gemeinsame Sache.
Foto: imago images/Nordphoto

Viele Bundesliga-Vereine stehen in der Coronakrise vor finanziellen Herausforderungen. Durch ausbleibende Einnahmen bangen einige sogar um ihre Existenz. Doch jetzt kommt der große Paukenschlag in der Bundesliga.

Pay-TV-Anbieter Sky sowie die ARD und das ZDF sollen bereit sein, schon jetzt die letzte Rate der Fernsehgelder für die Bundesliga zu überweisen.

Bundesliga: TV-Rechteinhaber überweisen Mega-Betrag

Die letzte Zahlung von Raten soll dabei ohne garantierte Spiele erfolgen. Dafür bezahlen Sky und Co. insgesamt weniger Geld für die Übertragung der Bundesliga als vereinbart. Auf diesem Kompromiss sollen sich die Sender laut „Bild“ mit der DFL geeinigt haben.

Konkret geht es um noch offene Zahlungen von 225 Millionen Euro seitens Sky, von ARD und ZDF kommen weitere 40 Millionen Euro.

Geld, ohne das angeblich 13 Profi-Klubs der ersten und zweiten Bundesliga bald Pleite gehen könnten. Besonders für diese Vereine heißt es jetzt aufatmen.

-----------------

Mehr Sport-Themen:

FC Schalke 04: ER soll der nächste blau-weiße Derby-Held werden

Borussia Dortmund startet Fragerunde mit Erling Haaland - dann schaltet ER sich ein

Top-Themen des Tages:
Netto: Revolution beim Einkaufen! Kunden können beim Discounter künftig...

Coronavirus in Deutschland: Üble Prognose für den Sommer! Experten glauben aus, dass ...

-----------------

Der Streaming-Anbieter DAZN dagegen hat noch keine Zahlung der letzten Rate zugesichert. Durch das weltweite Ausbleiben von Sportereignissen ist DAZN, ebenfalls Inhaber eines Bundesliga-Rechtepakets, selbst extrem unter Druck geraten.

Bundesliga: Fortsetzung weiter offen

Wie es mit der Bundesliga trotz der Ratenzahlung weitergeht, ist nach wie vor unklar. Am 23. April wollen die Vereine über das weitere Vorgehen beraten.

 
 

EURE FAVORITEN