FC Bayern München: Wirbel um Michael Cuisance – er wird doch wohl nicht...

Will Michael Cuisance Bayern München schon wieder verlassen?
Will Michael Cuisance Bayern München schon wieder verlassen?
Foto: imago images/Lackovic

München. Lange war Michael Cuisance bei Bayern München außen vor. Jetzt, wo er sich endlich zeigen darf, ranken erste Wechsel-Gerüchte an der Säbener Straße.

Bis zum Gipfel-Sieg in Dortmund (1:0) hatte Michael Cuisance bei Bayern München magere 52 Pflichtspiel-Minuten auf dem Buckel, musste zeitweise sogar für die Drittliga-Vertretung ran. Weil der Franzose zudem mehrfach durch kleine Verfehlungen aneckte, hatte so mancher FCB-Fan den 12-Millionen-Neuzugang bereits abgeschrieben.

Bayern München: Michael Cuisance auf dem Sprung nach Frankreich?

Doch als die Meister-Entscheidung praktisch gefallen war, gab Trainer Hansi Flick dem 20-Jährigen eine Chance.

Erst durfte Cuisance gegen Düsseldorf (5:0) eine ganze Halbzeit ran, dann stand er gegen seinen Ex-Klub Borussia Mönchengladbach sogar erstmals in der Startelf. Und weil er sich gut präsentierte, durfte der französische U20-Nationalspieler gegen Freiburg erneut von Beginn an ran und darf sich berechtigte Hoffnungen auf weitere Einsatzminuten beim Saison-Finale in Wolfsburg (Samstag, 15.30 Uhr) machen.

Verleiht Bayern Cuisance für ein Jahr?

Endlich geht es bergauf für Michael Cuisance. Umso ungläubiger dürften viele Fans des FC Bayern München dreingeschaut haben, als nun Wechselgerüchte aus Frankreich nach Deutschland schwappten.

+++ Bundesliga: Jetzt zeigt sich – der wahre Gewinner der Rechte-Vergabe ist... +++

Michael Cuisance wird aus der Ligue 1 umworben. Französische Medien berichten, dass mit Girondins Bordeaux, Olympique Marseille und dem FC Metz gleich drei Klubs die Fühler nach dem Ex-Gladbacher ausstrecken.

-----------------------

Top-Sport-News:
Formel 1: Sky lässt die Bombe platzen – der Pay-TV-Sender bietet jetzt DAS an

Bundesliga TV-Rechte: DAZN sorgt für Hammer! DIESE Spiele siehst du bald nur noch beim Streamingdienst

Michael Schumacher: Jetzt verrät sein ehemaliger Manager: „Das Dümmste, was er machen konnte“

---------------------

Cuisance wird die Bayern doch wohl nicht schon wieder verlassen? Auf Dauer sicherlich nicht – denn angestrebt wird von den drei Frankreich-Klubs lediglich eine Leihe. Und auch die ist mit dem bevorstehenden Blitz-Abgang von Thiago (>> hier mehr erfahren) nicht wahrscheinlicher geworden.

+++ Sky, DAZN und Amazon: Poker um Bundesliga-TV-Rechte offiziell beendet – hier siehst du demnächst die Bundesliga +++

Angebot im zentralen Mittelfeld weiter groß

Doch: Noch immer ist das Star-Angebot für Flick im zentralen Mittelfeld groß. Auch wenn Thiago geht, hat der Coach von Bayern München noch die Qual der Wahl zwischen Leon Goretzka und Corentin Tolisso, auch Joshua Kimmich kann diese Position bekleiden und mit Sarpreet Singh und Jamal Musiala klopfen zwei Supertalente bereits an die Tür.

Auszuschließen ist eine Cuisance-Leihe also nicht.

 
 

EURE FAVORITEN