Bayern München: Nach Transfer-Zoff mit Hoffenheim – FCB schlägt wieder zu

Bayern München krallt sich ein weiteres Juwel aus der Jugend der TSG Hoffenheim.
Bayern München krallt sich ein weiteres Juwel aus der Jugend der TSG Hoffenheim.
Foto: imago images/Eibner & GEPA pictures

München. Das dürfte der TSG Hoffenheim gar nicht gefallen. Nach dem Transfer-Zoff mit Bayern München müssen die Kraichgauer das nächste Talent zum Rekordmeister ziehen lassen.

Im April hatte Bayern München sich das TSG-Juwel Armindo Sieb geangelt. Dass der 17-Jährige für den Medizincheck an der Säbener Straße unentschuldigt das Training schwänzte, sorgte dabei für Zorn bei Hoffenheims Sportdirektor Alexander Rosen.

Bayern München krallt sich nächstes Hoffenheim-Juwel

Es sei „irritierend, dass der Spieler ohne Abstimmung mit uns vom FC Bayern zu einer medizinischen Untersuchung nach München bestellt wurde. Vor dem Hintergrund der aktuellen Coronakrise mit all ihren Einschränkungen und Herausforderungen fehlen mir für so ein Verhalten die Worte“, so Rosen.

Als er von Siebs München-Trip erfuhr, habe sich Rosen sofort mit Bayern Sportdirektor Hasan Salihamidzic in Verbindung gesetzt und darum gebeten, Sieb sofort zurück nach Hoffenheim zu schicken. Ohne Erfolg – der Medizincheck wurde am nächsten Tag dennoch durchgeführt (>>hier alle Details).

-----------------------

Mehr Bayern-News:

FC Bayern München: Wirbel um Michael Cuisance – er wird doch wohl nicht...

Vertrags-Wirrwarr beim FCB! Erst Verlängerung, dann doch Abgang?

Bayern München: Entscheidung angeblich gefallen – Verlängert jetzt der nächste Star?

-----------------------

Nun, keine zwei Monate nach dem Transfer-Zoff, schlägt Bayern München erneut zu. Nach Armindo Sieb wechselt auch TSG-Juwel Mamin Sanyang zum Serienmeister. Das berichtet „Sport 1“.

Mamin Sanyang wechselt zum FCB

Der ebenfalls 17-Jährige hat demnach den Medizincheck bereits absolviert und unterschreibt in Kürze einen Dreijahresvertrag.

Der Gambianer wechselte 2015 aus der Jugend des 1. FC Heidenheim in die Nachwuchsschmiede des Hopp-Klubs. In der vergangenen (abgebrochenen) Saison kam der Rechtsaußen in der U17 in 19 Spielen auf acht Treffer und vier Assists, durfte bereits zweimal für die A-Jugend ran.

 
 

EURE FAVORITEN