ARD: Sportschau-Schock! Verschwindet die Bundesliga jetzt komplett aus dem Free-TV?

Die ARD Sportschau ist eine Institution – verliert sie bald die Bundesliga?
Die ARD Sportschau ist eine Institution – verliert sie bald die Bundesliga?
Foto: imago images / Sven Simon

Die aktuelle Verteilung der Bundesliga-Übertragungsrechte macht es dem Fan nicht gerade leicht. Erstmals müssen Fußball-Anhänger nicht nur entscheiden, OB sie ein Pay-TV-Abo abschließen, sondern gleich WIEVIELE.

Mit der nächsten Rechtevergabe für die Bundesliga könnte es den Free-TV-Zuschauer nun noch heftiger treffen. Beim Poker um die fünf Rechte-Pakete besteht die Möglichkeit, dass die ARD Sportschau leer ausgeht und keine Zusammenfassungen aus Deutschlands Fußball-Oberhaus mehr zeigen darf.

ARD Sportschau: Verliert die TV-Institution alle Übertragungsrechte?

„Im Gegensatz zur Mops-Fledermaus steht die Sportschau nicht unter Naturschutz“, sagte DFL-Boss Christian Seifert jetzt der „FAZ“ deutlich und stellt damit klar, dass sich auch die ARD dem knallharten Wettkampf um die Übertragungsrechte stellen muss.

Im Februar startet die Ausschreibungen für die Saisons 2021/22 bis 2024/25. Und weil die Zahl der „Big Player“, die auf Rechtepakete schielen, stark angewachsen ist, ist ein Verlust aller Bundesliga-Rechte für die ARD ein mögliches Szenario.

Denn: Musste sich das „Erste“ bei der letzten Ausschreibung nur mit den Konkurrenten Sky, DAZN und der Eurosport-Gruppe „Discovery“ auseinandersetzen, wird es dieses Jahr ein Vielfaches an Mitbewerbern geben.

------------------------------------

• Mehr Sport-Themen:

Borussia Dortmund: Paco Alcacer geht, und Fans sind verwirrt – aus DIESEM Grund

FC Schalke 04: Wagner mit klarer Ansage beim heißesten S04-Thema: „Das wäre Irrsinn“

• Top-News des Tages:

Markus Lanz (ZDF): Peter Maffay lässt Bombe platzen – Markus Lanz reagiert eindeutig

Coronavirus: Erstes Kind in Deutschland infiziert ++ WHO ruft Gesundheitsnotstand aus

-------------------------------------

Amazon sorgte bereits bei der Vergabe der Champions-League-Rechte für einen Paukenschlag. Mit T-Online könnte ein Anbieter mitspielen, der bereits für Aufsehen sorgte, als er sich die Komplett-Rechte am Streaming der EM 2020 sicherte.

RTL schnappte kürzlich DAZN alle Rechte an der Europa League und der neu geschaffenen Conference League weg, könnte auch auf die Bundesliga ein Auge geworfen haben. Darüber hinaus wird auch Streamingriesen wie Netflix und Disney+ oder sogar weltweit führenden Tech-Unternehmen wie Google-Mutterkonzern Alphabet, Apple und Facebook zugetraut, sich in die Rechtevergabe um die Bundesliga einzumischen.

-----------------------------

Die Live-Rechtepakete der Bundesliga:

  • Paket A: Samstags-Konferenz um 15.30 Uhr
  • Paket B: Samstags-Einzelspiele um 15.30 Uhr, Relegations-Spiele
  • Paket C: Topspiel am Samstagabend 18.30 Uhr, Supercup
  • Paket D: Freitagsspiel um 20.30 Uhr, Sonntagsspiele um 15.30, 17.30 und 19.30 Uhr
  • Paket E (frei empfangbar): Freitagsspiele am 1., 17. und 18. Spieltag, Relegation, Supercup

-----------------------------

Dass die Bundesliga gänzlich aus dem Free-TV verschwindet, ist möglich, aber dennoch eher unwahrscheinlich. Das „Paket E“ muss kostenlos zu sehen sein, beinhaltet allerdings auch nur jeweils ein Live-Spiel am 1., 17. und 18. Spieltag und muss nicht zwingend an einen TV-Anbieter gehen.

>> Bundesliga: Paukenschlag um TV-Rechte! Spiele dürfen ab 2021 nicht...

Jedoch gibt es neben der ARD auch derzeit weitere Free-TV-Anbieter für Bundesliga-Highlights, wie beispielsweise RTL Nitro, das montags in „100% Bundesliga“ die Zusammenfassungen des letzten Spieltags zeigt. Außerdem können die Erwerber der Lizenz-Pakete nachträglich immer noch Sublizenzen vergeben und ihr Paket mit anderen Anbietern teilen.

Dennoch droht dem Fußballfan Ungemach: Künftig könnte die Bundesliga noch mehr aus dem Free-TV verschwinden – und noch mehr als zwei Abonnements nötig sein, um alle Partien verfolgen zu können.

 
 

EURE FAVORITEN