Nordrhein-Westfalen kann sich sehen lassen

Juni – Beyenburger Stausee in Wuppertal-Beyenburg
Juni – Beyenburger Stausee in Wuppertal-Beyenburg
Foto: André Kuhnhen
Über 500 Fotofreunde nahmen mit Natur- und Landschaftsaufnahmen der Region am Fotowettbewerb vom NRW-Umweltministerium und der NRW-Stiftung teil.

Essen. Unsere Fotostrecke zeigt eine Auswahl der Bilder. Die Sieger werden im November bei einer feierlichen Veranstaltung ausgezeichnet, ihre Fotos sollen in einem großformatigen Kalender für das kommende Jahr zusätzlich zu sehen sein. Für fünf Euro kann der Kalender ab Mitte November ausschließlich über eine dafür eingerichtete Webseite bestellt werden. Vorbestellungen bei den Veranstaltern des Fotowettbewerbs sind nicht möglich. Wer seine eigenen Fotos gerne einmal in einem Wandkalender sehen möchte, hat ab sofort die Chance im neuen Wettbewerb, der bereits eröffnet ist.

www.fotowettbewerb.nrw.de

Anzeige

Kinder wollen ackern! - Schüler ernten Gemüse mit den Händen

Die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen engagiert sich bereits seit 2016 bei der generationenübergreifenden „Gemüse-Ackerdemie“. Die Stiftung wiederum erhält – über das Land – Lotteriegelder von WestLotto.
Die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen engagiert sich bereits seit 2016 bei der generationenübergreifenden „Gemüse-Ackerdemie“. Die Stiftung wiederum erhält – über das Land – Lotteriegelder von WestLotto.
Foto: Anna Meyer-Kahlen
Mit der "Gemüse-Ackerdemie" sollen Kinder bewusster an Lebensmittel herangeführt werden.