Anzeige

Jetzt anmelden zur NRW-Radtour 2019

Anmeldung jetzt möglich: Die diesjährige NRW-Radtour führt vom 18. bis 21. Juli durch die Region Ostwestfalen-Lippe. Partner von WestLotto sind erneut die NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege sowie WDR 4.
Anmeldung jetzt möglich: Die diesjährige NRW-Radtour führt vom 18. bis 21. Juli durch die Region Ostwestfalen-Lippe. Partner von WestLotto sind erneut die NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege sowie WDR 4.
Foto: Bernd Hegert
Sportliche Betätigung an der frischen Luft, Sehenswürdigkeiten an der Wegstrecke, ein besonderes Gemeinschaftserlebnis – das sind die Gründe dafür, dass die NRW-Radtour seit vielen Jahren so beliebt ist.

Essen.. Sie findet in 2019 zum elften Mal statt. Vom 18. bis 21. Juli (Donnerstag bis Sonntag) geht es durch die Region Ostwestfalen-Lippe. Partner von WestLotto sind erneut die NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege sowie WDR 4. Während der Tagestouren sind ausgewählte Förderprojekte der Stiftung zu erleben. Auf attraktiven Radwanderwegen führt die Strecke durch vielfältige Landschaften und Orte. Während der Etappen finden kurzweilige und erholsame Pausen statt. So können die Teilnehmer nicht nur die Region, sondern sich auch untereinander besser kennenlernen. Zeit für gemeinsamen Spaß bieten auch die von WDR 4 organisierten Abendveranstaltungen.

Tourverlauf

Die Tour startet am ersten Tag in Rheda-Wiedenbrück und führt durch den Flora-Westfalica-Park über Delbrück bis zum Domplatz in Paderborn. Die zweite Etappe ist mit circa 65 Kilometern die längste der Tour. In Detmold und Leopoldshöhe werden Pausen eingelegt, bevor es dann zum Etappenziel nach Bielefeld geht. Am dritten Tag findet ein Rundkurs statt. Nach zwei Pausen in Herford und Bad Salzuflen endet diese Etappe wieder in Bielefeld im dortigen Ravensberger Park. Nach insgesamt rund 210 absolvierten Kilometern wird die Tour am Sonntag, 21. Juli, nach einem letzten Zwischenstopp beim Kloster Marienfeld in Harsewinkel wieder ihren Ausgangspunkt in Rheda-Wiedenbrück erreichen.

Natur und Heimat

In der Region befinden sich viele interessante Naturschutz- und Kultureinrichtungen, die von der NRW-Stiftung unterstützt werden. Dazu gehören etwa das Museum Wiedenbrücker Schule in Rheda, das Kloster Rietberg, ein Holzhandwerksmuseum in Hiddenhausen, das Sommertheater und die Falkenburg in Detmold, eine frühere Wäschefabrik und das Vogelschutzgebiet Rieselfelder Windel in Bielefeld. Ihre Fördermittel erhält die NRW-Stiftung im Wesentlichen aus Lotteriemitteln von WestLotto, die über das Land bereitgestellt werden. Aber auch der Förderverein der Stiftung spielt eine wichtige Rolle. Jeder kann hier Mitglied werden und mit seinem Beitrag die NRW-Stiftung beim Naturschutz und der Kultur und Heimatpflege unterstützen.

Partyabende

An allen Etappenzielen sorgt WDR 4 für den krönenden Abschluss des Tages. Von Abba bis Zappa werden die besten Hits der Sechziger bis Achtziger Jahre zu hören sein. Aber auch Songs aus den aktuellen Charts erklingen. Die perfekte WDR 4-Musikmischung wird dafür sorgen, dass Tanzbegeisterte auf ihre Kosten kommen. Anmeldungen für Dauergäste der NRW-Radtour sind ab sofort in jeder WestLotto-Annahmestelle und im Internet möglich. Die Anmeldungen für Tagesgäste können erst ab dem 1. Juni vorgenommen werden.

>>>> Weitere Infos unter www.nrw-radtour.de

Anzeige

Freudentränen garantiert: Das Wochenende der Multimillionäre

Zum Anstoßen gab es für die neuen Eurojackpot-Multimillionäre allen Grund.
Zum Anstoßen gab es für die neuen Eurojackpot-Multimillionäre allen Grund.
Foto: MünsterView/Heiner Witte
Fünf Spielteilnehmer teilen sich nach der dritten November-Ziehung von Eurojackpot 90 Millionen Euro.