Jackpot: Lottospieler aus NRW gewinnt 31,5 Millionen Euro

31 Millionen Euro gehen an einen Lottogewinner aus NRW.
31 Millionen Euro gehen an einen Lottogewinner aus NRW.
Ein Lottospieler aus Nordrhein-Westfalen hat 31,5 Millionen Euro gewonnen und ist somit der einzige Jackpotgewinner in der Ziehung 6 aus 49.

Münster/Koblenz.. Sechs Richtige reichten: Auch ohne die passende Zusatzzahl hat ein Lottospieler aus Nordrhein-Westfalen 31,5 Millionen Euro gewonnen. Mit den Zahlen 1, 8, 31, 34, 43 und 45 sicherte der Gewinner aus dem Bergischen Land sich am Samstag den Jackpot der Ziehung 6 aus 49. Nach Angaben von Westlotto hatte er damit bundesweit alleine den richtigen Riecher.

Möglich wurde der hohe Gewinn, weil der Jackpot in zwölf Ziehungen nicht geknackt worden war. Laut den Lotto-Regeln muss dann bei der 13. Ziehung eine Zwangsausschüttung erfolgen - auch wenn die Zusatzzahl nicht passt.

Auf diese Weise ist der Jackpot zuvor erst drei Mal ausgeschüttet worden. 2016 sicherten sich zwei Tipper aus NRW so 37 Millionen Euro beziehungsweise 33 Millionen Euro. Anfang 2019 mussten sich drei Tipper aus Baden-Württemberg, Niedersachsen und NRW den Jackpot teilen. Sie bekamen je 10,7 Millionen Euro überwiesen. (dpa)

Anzeige

„Vertrauen ist wie die Schaukel, auf der wir sitzen“

Kirchentagspräsident Hans Leyendecker im Interview mit Westlotto anlässlich des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages.
Kirchentagspräsident Hans Leyendecker im Interview mit Westlotto anlässlich des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages.
Foto: Jürgen Peperhowe
Vom 19. bis 23. Juni findet in Dortmund der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag statt. Ein Interview mit Kirchentagspräsident Hans Leyendecker.