Veröffentlicht inSpiele

Sacred-2-Entwickler meldet Insolvenz an

0023248288-0053323101.JPG

Ascaron Entertainment hat in der Vergangenheit viele große Namen hervorgebracht. Jetzt muss der Entwickler aus Gütersloh Insolvenz anmelden und nach Übernahme-Interessenten suchen.

Ascaron hat Spiele wie „Anstoss“, „Sacred“ oder „Sacred 2“ auf den deutschen Spielemarkt gebracht. „Sacred 2“ war 2008 ein Verkaufshit. Mitte Mai soll der Titel aufgrund des Erfolges auch auf den Konsolen veröffentlicht werden.

Doch der Erfolg konnte Ascaron nicht vor der Insolvenz retten. Durch Verzögerungen in der Entwicklung von „Sacred 2“ musste der Entwickler aus Gütersloh schwere Verluste hinnehmen. Am 14. April wurde daraufhin beim Amtsgericht Bielefeld die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt. Dies sei die letzte Chance, die Arbeitsplätze und das Unternehmen zu retten.

Übernahmeinteressenten soll es ebenfalls geben. Interessenten sollen bereits eine Übernahme im Auge haben. Laut der Ascaron-Geschäftsleitung habe man bereits Gespräche geführt. Interessant für eine Übernahme ist mit Sicherheit die Entwicklung von „Sacred 3“. Gleichzeitig plant das Unternehmen auch noch ein erstes Add-on für „Sacred 2“. Beide Projekte sollen die Zukunft von Ascaron sichern.

Mehr zum Thema: