Anzeige

Europas größte Lotterie wächst weiter

Polen ist das 18. Land, indem Eurojackpot gespielt wird.
Polen ist das 18. Land, indem Eurojackpot gespielt wird.
Foto: imago/Ralph Peters
Das Gemeinschaftserlebnis steht bei Europas größter Lotterie Eurojackpot im Mittelpunkt. Und dieses Zusammengehörigkeitsgefühl wächst weiter.

Denn jetzt kommen noch mehr Tipper hinzu. Ab dem 9. September heißt es: Powitanie Polska – herzlich willkommen Polen!

Als 18. Land tritt Polen der größten Lotterie Europas bei. Schon bei der Ziehung nächsten Freitag könnte es damit den ersten Eurojackpot-Millionär in Polen geben. Aber da haben ja auch die deutschen Spieler noch ein Wörtchen mitzureden…

Jackpotsummen von bis zu 90 Millionen Euro

Über 300 Millionen Menschen leben in den Ländern, in denen die Lotterie Eurojackpot gespielt werde kann. Unzählige Träume wurden seit der Einführung vor 5 Jahren bereits wahr. Polen ist jetzt das Eurojackpot-Land mit den viertmeisten Einwohnern. 38,6 Millionen - nur Deutschland, Italien und Spanien haben noch mehr Einwohner. Nur durch diese internationale Kooperation der Lotteriegesellschaften sind Jackpotsummen von bis zu 90 Millionen Euro denkbar.

Eurojackpot ist eine echte Erfolgsgeschichte

Zum Start der Lotterie im März 2012 waren es mit Deutschland, Dänemark, Estland, Finnland, Italien, Niederlande und Slowenien sieben Länder. Nach und nach kamen immer mehr hinzu. Zuletzt die Slowakei im Oktober 2015. Und jetzt Polen. Eine echte Erfolgsgeschichte!

Andreas Kötter, Chairman der Eurojackpot-Kooperation: „Das gemeinschaftliche Spielerlebnis über die Ländergrenzen hinweg ist die DNA von Eurojackpot. Wir freuen uns über den Zuwachs, ist es doch eine Bestätigung für die erfolgreiche Zusammenarbeit der staatlichen Lotteriegesellschaften in Europa. Herzlich Willkommen – Powitanie Polska!“

 

EURE FAVORITEN