Günstige Smartphones im Test: Diese Geräte haben es drauf

Viel Leistung für wenig Geld: Die besten günstigen Smartphones im Test.
Viel Leistung für wenig Geld: Die besten günstigen Smartphones im Test.
Foto: Xiaomi, Samsung

Dir willst dir ein neues Handy zulegen, aber kein Vermögen investieren? Kein Problem. Es muss nicht immer das Flaggschiff und damit auch teuerste Gerät einer Marke sein. Mittlerweile haben auch günstige Smartphones einiges drauf. IMTEST hat fünf Modelle verglichen und kam zu überraschenden Empfehlungen.

Günstige Smartphones: Neue Namen wie Xiaomi und Realme

In den letzten Monaten haben zwei chinesische Emporkömmlinge – Xiaomi (mit der Marke Redmi) und Realme – den etablierten Smarthone-Herstellern ganz schön viel Druck gemacht. Kampflos wollen die Platzhirsche den Frischlingen aber nicht den Markt für günstige Smartphones überlassen.

IMTEST testete fünf Modelle der Marken Xiaomi, Huawei, Realme, Samsung und Sony, alle kosten unter 400 Euro und versprechen Oberklasse-Ausstattung für Budgetpreise. Getestet wurden unter anderem:

  • Kameraleistung
  • Prozessor
  • Bildschirmauflösung
  • Lautsprecher-Klang
  • Akkuleistung

Günstige Smartphones: Was kann die Kamera?

Die Neueinsteiger mussten sich hinter Samsung und Co. nicht verstecken. Die Kamera des Redmi Note 9 Pro überzeugte die Tester mit ihrem Vierlinsen-System. Das Samsung Galaxy M21 und das Huawei P40 Lite 5G haben sogar eine Ultraweitwinkellinse an Bord. Gute Fotoqualität kann also auch ein günstiges Smartphone liefern.

Günstige Smartphones: Bedienung und Anwendung

Die Tester befanden die Oberflächen und Anwendungen bei den Redmi- und Realme-Geräten etwas gewöhnungsbedürftig. Wenn du dich für eines dieser Modelle entscheidest, solltest du dich also darauf einstellen, dass es etwas länger dauern kann, bis du dich zurechtfindest.

Bei Akkuleistung, Display-Auflösung und Prozessor-Power gab es einige überraschende Testergebnisse. Diese Infos gibt es im Test bei IMTEST.

Günstige Smartphones: Das sind die Testsieger

Zum Testsieger kürten die Experten das Redmi 9 Pro. Es kommt mit einem 6,67-Zoll-Display, hat mit 14 Stunden Laufzeit die beste Akkuleistung aller Testkandidaten, die Vierlinsen-Kamera schießt scharfe Bilder.

Den Sieg in der Kategorie Preis-Leistung holte das Samsung Galaxy M21. Überzeugen konnte es vor allem mit seinem AMOLED-Display. OLED sorgt für bessere Schwarzwerte, was etwa Vorteile hat, wenn du viele Videos mit dem Smartphone anschauen möchtest.

Die Bedienung und die Oberflächen haben die von Samsung bekannte Qualität. Du findest dich hier einfacher ein. Aktuell ist es knapp 100 Euro günstiger als der Testsieger.

Auch günstige Smartphones brauchen einen Vertrag

Egal ob günstig oder teuer, ein neues Smartphone braucht auch einen Vertrag, damit du es ideal nutzen kannst. Eine beliebte Option ist der Red-S-Tarif von Vodafone, der mit einer Telefon- und SMS-Flatrate kommt. Hier kannst du auch auswählen, ob du 4, 10, 20 oder 40 Gigabyte Datenvolumen monatlich brauchst.

Eine spannende Option ist das GigaDepot: Hier nimmst du ungenutztes Datenvolumen mit in den nächsten Monat. Unterwegs bist du mit dem Red-S-Tarif von Vodafone im 4G/LTE- und 5G-Netz (je nach Verfügbarkeit).

Es ist also durchaus möglich, auch mit günstigen Smartphones ein tolles Leistungsspektrum zu bekommen. Es muss nicht immer Apple oder das neueste Modell sein. Außerdem überraschen neue Hersteller aus China mit hoher Qualität.

*Wir nutzen in diesem Beitrag Affiliate-Links. Wenn du über einen dieser Links ein Produkt kaufst, erhalten wir vom Anbieter gegebenenfalls eine Provision. Am Preis ändert sich für dich nichts. Ob und wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.

 
 

EURE FAVORITEN