Homeoffice-Job: 5 Must-haves, die deine Arbeit erleichtern

Homeoffice-Job: 5 Must-haves, die deine Arbeit erleichtern

Homeoffice-Job.jpg
Im Homeoffice-Job sollte es besonders komfortabel sein. Foto: Getty Images / Westend61

Die Corona-Pandemie hat die Menschheit weiter im Griff, der Lockdown dauert an. Viele von uns arbeiten daher weiter im Homeoffice-Job, und keiner weiß, wann wir wieder regulär ins Büro gehen werden. Grund genug, sich endlich richtig zu Hause einzurichten. Nach fast einem Jahr Corona-Krise musst du nicht mehr behelfsmäßig am Küchentisch arbeiten.

Arbeiten im Homeoffice-Job: Mit dem richtigen Computer

Erste und wichtigste Anschaffung für einen stressfreien Homeoffice-Job: ein für deine Tätigkeit passender Computer. Denn es nervt nichts mehr, als sich während der Arbeitszeit mit Abstürzen und langen Ladezeiten herumzuärgern. Je nachdem, welchem Homeoffice-Job du nachgehst, benötigst du natürlich einen anderen Rechner.

Für grundlegende Büroanwendungen eignet sich etwa das Microsoft Surface Book 3. Das 2-in-1-Gerät lässt sich als Laptop oder Tablet nutzen und hat 256 Gigabyte SSD-Speicher, einen Intel-Core-i5-Prozessor und Windows 10 Home. Das Fachmagazin Chip vergab für das Microsoft Surface Book 3 die Note „gut“.

Komfort im Homeoffice-Job: Sitzen im passenden Stuhl

Wenn du acht Stunden täglich sitzt und im Homeoffice arbeitest, ist ein bequemer und guter Stuhl nötig. Er sollte deinen Rücken schonen, dich bei einer gesunden Körperhaltung unterstützen und über Stunden bequem sein. Natürlich ist es besser, einen passenden Stuhl vor Ort im Fachhandel auszusuchen.

Da dies coronabedingt momentan aber nicht geht, empfehlen wir etwa den Obsidian-Bürostuhl von Akracing. Er überzeugt durch seine breite Sitzfläche, verstellbare Armlehnen, Wipp- und Feststellfunktionen und trägt bis zu 150 Kilogramm.

Richtig verbunden im Homeoffice: Mit einem guten Router

Für Videokonferenzen, Online-Präsentationen und Datentransfers ist eine stabile und starke Onlineverbindung im Homeoffice unabdingbar. Herzstück deines Heimnetzwerks ist der Router, und der sollte einen guten Job machen. Die Fritzboxen von AVM genießen einen guten Ruf, empfehlenswert ist etwa die Fritzbox 7590.

Stiftung Warentest kürt den Router zum Testsieger, mit sehr gutem 5-Gigahertz-WLAN und sehr guter Handhabung. Übrigens: Auch Gamer und Streaming-Fans profitieren von einem starken Heimnetz.

  • Weiterlesen: IPTV: Welche Vorteile hat das Internet-Fernsehen?

Ruhe im Homeoffice-Job: Bequeme Noise-Cancelling-Kopfhörer

Zu Hause kann es auch mal so laut werden wie im Großraumbüro. Musst du dich trotzdem mal konzentrieren, sind Noise-Cancelling-Kopfhörer eine große Hilfe. Setzt du sie auf und schaltest sie ein, werden Umgebungsgeräusche aktiv unterdrückt, du hast automatisch mehr Ruhe. Empfehlenswert sind etwa die WH 1000XM4 von Sony.

Die kabellosen Kopfhörer lassen sich mit zwei Bluetooth-Geräten gleichzeitig verbinden, der Akku hält 30 Stunden. Geht er doch mal zur Neige, sind per zehnminütiger Schnellladefunktion weitere fünf Stunden Hörvergnügen drin. Audio Video Foto Bild kürt die Kopfhörer zum Testsieger und lobt den Tragekomfort.

Vorteil Homeoffice: Besserer Kaffee

Wenn man etwas im Homeoffice-Job nicht vermisst, dann ist es der Kaffee aus der Firma. Im eigenen Heim hast du selbst die Kontrolle, wie dein Wachmacher schmecken soll. Und warum sollte man dann nicht zum Kaffeevollautomaten greifen? Die Melitta Latte Select etwa hat ein leises Mahlwerk, bereitet Kaffeevarianten wie Espresso, Cappuccino und Lungo zu und lässt sich über eine Touch-Oberfläche bedienen.

Bei Media Markt gibt es den Melitta-Vollautomaten für deinen Homeoffice-Job derzeit günstig, im Warenkorb werden 50 Euro Rabatt abgezogen.

*Wir nutzen in diesem Beitrag Affiliate-Links. Wenn du über einen dieser Links ein Produkt kaufst, erhalten wir vom Anbieter gegebenenfalls eine Provision. Am Preis ändert sich für dich nichts. Ob und wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.