Anzeige

Frühlingsdeko: 3 Ideen für ein gemütliches Zuhause

Tschüss Winter, hallo Frühling: Eine ideale Frühlingsdeko sind auch 2021 getrocknete Blumen wie Pampasgras.
Tschüss Winter, hallo Frühling: Eine ideale Frühlingsdeko sind auch 2021 getrocknete Blumen wie Pampasgras.
Foto: Amazon / White Luxury

Die ersten warmen Sonnenstrahlen dringen in unsere Fenster, die Temperatur steigt, und die Blumen fangen an, ihre Knospen zu entfalten: Es ist Zeit für den Frühling. Bunte Farben und neue Inspiration muss fürs Zuhause her.

Welche Frühlingsdeko 2021 trendig ist, zeigen wir dir mit unseren 3 Deko-Inspirationen.

Frühlingsdeko: Hell muss es sein

Der Frühling steht für warme, helle Farben, die unser Gemüt ein wenig aufmuntern. Dunkle, schwere Farben wie Anthrazit, Dunkelblau oder Schwarz saugen die Sonnenstrahlen auf und reflektieren sie kaum. Deine Frühlingsdeko sollte Gegenteiliges bewirken.

Weiche, leichte Töne wie Pastellfarben, Weiß oder Beige reflektieren das Licht besser und lassen uns teilhaben an dem frühlingshaften, schönen Wetter. Pastellfarben waren bereits 2020 der Deko-Trend. Die Farbtöne wirken zärtlich und sanft. Die Pudrigkeit entsteht durch einen hohen Weißanteil. Deko in Pastellfarben lässt einen Raum fröhlicher wirken.

Wer seine Bude aber gleich ganz umgestalten will, kann auch eine Pastellfarbe wie Pastellrosa oder Mintgrün an die Wand bringen, um dem ganzen Raum Frische zu verleihen.

Frühlingsdeko: Getrocknete Blumen für Naturverbundenheit

Nicht jeder hat einen grünen Daumen: Deshalb sind getrocknete Blumen genau das Richtige für all diejenigen, die sogar ihre Sukkulenten schon nach wenigen Monaten begraben müssen. Getrocknete Blumen kannst du selbst machen, indem du einen Strauß kopfüber im Keller über ein paar Wochen austrocknen lässt. Trockenblumen gibt es aber auch online zu bestellen.

Ein Tipp für zeitlose Frühlingsdeko: Pampasgras. Das fluffige Pampasgras feierte erst kürzlich einen Mega-Hype im Netz unter Interior Designern. Das Pampasgras in eine schöne, helle Vase geben und dekorativ auf eine Dekoschale mit ein paar wenigen Accessoires stellen – fertig ist die Frühlingsdeko.

Kissen gibt es nie zu viele: Der Frühling wird kuschelig

Textilien verleihen deinem Zuhause erst die nötige Gemütlichkeit. Ganz hoch im Ranking: Kissen. Kissen mit floralen Mustern und hellen Tönen auf Sofa, Bett oder Stühlen verleihen dem Zuhause etwas Leichtigkeit. Gerne kannst du hier mit verschiedenen Materialien spielen, um das Kissenmeer nicht zu eintönig zu gestalten.

Leinen, Baumwolle oder Samt, gerne auch die eine oder andere Kissenhülle im Boho-Stil, lockern die Frühlingsdeko-Kissen auf. Der Materialmix bricht Einheitlichkeit und Monotonie. Aber Vorsicht: Mixt du zu viele Materialien und Farben miteinander, entsteht Chaos. Aus dem Kissentraum wird dann schnell ein Durcheinander, in dem du keine Ruhe finden kannst.

Frühlingsdeko: Leichte Akzente für Frühlingsgefühle

Trotz der trüben Zeiten, in denen wir uns befinden, sollten wir unser Interior Design mit Frühlingsdeko in leichte, seichte Farben tauchen. Damit können wir das Wohlbefinden ungemein steigern. Wir sagen: Die Frühlingsdeko 2021 weckt in uns Frühlingsgefühle und lässt uns das schöne Wetter auch zu Hause genießen.

*Wir nutzen in diesem Beitrag Affiliate-Links. Wenn du über einen dieser Links ein Produkt kaufst, erhalten wir vom Anbieter gegebenenfalls eine Provision. Am Preis ändert sich für dich nichts. Ob und wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.

 
 

EURE FAVORITEN