Gelsenkirchen

Schalke-Manager Heidel hofft auf neue Positiv-Serie

Christian Heidel.
Christian Heidel.
Foto: firo

Gelsenkirchen. Schalkes Trainer Domenico Tedesco startete mit knackigen Spielformen in die neue Woche. Bei den lauf- und zweikampfintensiven Übungen fehlten allerdings drei Profis. Bei Cedric Teuchert, Yevhen Konoplyanka und Amine Harit hat ein Virus zugeschlagen. Das Trio musste krankheitsbedingt passen. Domenico Tedesco, der Harit beim Auswärtsspiel in München (1:2) nicht von Beginn an brachte und ihm damit eine schöpferische Pause verschaffte, hofft auf eine rechtzeitige Rückkehr seiner Offensivkräfte.

„Ob es wegweisende Spiele für uns sind, das wird man sehen“

Am Samstag (18.30 Uhr/Sky) trifft Schalke zuhause auf die TSG Hoffenheim, die ein direkter Konkurrent beim Kampf um die internationalen Plätze ist. Anschließend geht es zum Tabellenfünften Bayer 04 Leverkusen. „Ob es wegweisende Spiele für uns sind, das wird man sehen“, meint Schalkes Sportvorstand Christian Heidel und verweist darauf, wie eng die Situation in der Spitzengruppe hinter dem souveränen Tabellenführer FC Bayern ist.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Fans des FC Schalke 04 aufgepasst: Die Rudi-Assauer-Doku feiert eine gewaltige Premiere – hier alle Infos

VfL Bochum: Dutt will nicht schon wieder alles umkrempeln

• Top-News des Tages:

Gelsenkirchener Polizei fahndet nach Räuber - hast du diesen Mann gesehen?

Warum in Gelsenkirchen jetzt alle fünf Minuten eine Straßenbahn in die City fährt

-------------------------------------

Alles hängt dicht zusammen

„Vor ein paar Tagen ist Leverkusen noch in den Himmel gelobt worden. Jetzt haben sie zuhause gegen Hertha BSC verloren – haben also das erlebt, was uns zuvor gegen Bremen passiert ist. Dafür hat Hoffenheim jetzt wieder gewonnen. Wenn jemand sagt, die Bundesliga sei langweilig, dann soll er sich das anschauen. Von Platz zwei bis zehn hängt alles dicht zusammen“, sagt Heidel.

Heidel: „Man ist selbst bei zwei Niederlagen nicht abgeschlagen“

Dass Schalke von den letzten zehn Meisterschaftsspielen nur zwei Partien gewonnen hat, sieht Heidel nicht als alarmierend an. „Wir können die Situation sehr, sehr gut einschätzen und wissen genau, wie wir unsere Punkte bisher geholt haben. Man ist selbst bei zwei Niederlagen nicht abgeschlagen.“ Heidel kämpferisch: „Wir wollen wieder eine gute Serie starten und im nächsten Heimspiel damit anfangen.“

 
 

EURE FAVORITEN

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.
Di, 03.07.2018, 18.50 Uhr

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen