Schalke-Fans zünden Pyrotechnik in Mainz - so witzig reagiert der Stadionsprecher

Die Schalke-Fans zünden Pyrotechnik.
Die Schalke-Fans zünden Pyrotechnik.
Foto: Tartemann

Mainz. Das Schalker Spiel in Mainz begann mit einigen Minuten Verspätung - weil ein kleiner Teil der Schalker Fans in ihrer Kurve kurz vor dem geplanten Anpfiff Bengalos entzündet hatte, der das Spielfeld in einen dichten Nebel hüllte.

Spieler hielten sich mit Aufwärmübungen warm

Die Spieler standen unverrichteter Dinge auf dem Feld und hielten sich mit Aufwärmübungen warm, bis sich der Nebel endlich nach sechs Minuten verzogen hatte. Der Mainzer Stadionsprecher Klaus Hafner versuchte die Schalker Fans mit Humor zur Vernunft zu bringen: “Leute wir haben doch Strom bezahlt, wir haben Licht an.” Die Schalker Kurve sei der einzige Platz in ganz Mainz, über dem jetzt Nebel liegen würde.

Schalke muss mit einer Strafe rechnen - vermutlich im sechsstelligen Bereich. Das letzte Mal negativ auffällig geworden waren die Schalker Anhänger in dieser Richtung im Dezember 2016 beim Europa-League-Spiel in Salzburg.

 
 

EURE FAVORITEN