Rossmann kassiert Shitstorm: Kundin wird schlimm behandelt - und die „Entschuldigung“ von Rossmann ist noch schlimmer

Eine Kundin schildert  auf der Facebook-Seite von einer Kassiererin, die sich gegenüber einer asiatischen Kundin schrecklich benahm. Doch Rossmann reagiert noch viel schlimmer.
Eine Kundin schildert auf der Facebook-Seite von einer Kassiererin, die sich gegenüber einer asiatischen Kundin schrecklich benahm. Doch Rossmann reagiert noch viel schlimmer.
Foto: imago stock&people / imago/Waldmüller
  • Drogerie-Kette Rossmann hat gerade einen ziemlichen Shitstorm am Hals
  • Der Grund: eine Asiatin wurde von einer Kassiererin schlimm behandelt
  • Die Reaktion von Rossmann ist noch schlimmer

Berlin. Ein riesiger viraler Shitstorm prasselt momentan auf Rossmann nieder.

"Menschenverachtend und diskriminierend"

Der Grund: Eine Kundin erlebte in einer Berliner-Filiale, wie eine Mitarbeiterin sich gegenüber einer asiatischen Kundin „menschenverachtend und diskriminierend “ verhalten haben soll.

Das schildert die Kundin auf der Facebook-Seite des Unternehmens. Demnach soll die asiatische Kundin versucht haben, mit Coupons zwei Packungen Milchpulver zu kaufen, doch sie hatte anscheinend die falsche Marke aus dem Regal geholt.

---------------------------------------------------

• Mehr Themen:

Mann schubst Frau (23) in Gebüsch und bestiehlt sie - Polizei sucht dringend Zeugen

Arabische Prinzessinnen wegen Sklavenhaltung verurteilt

---------------------------------------------------

„Nimm mal die Coupons vom Regal, sonst nimmt die sich die mit.“

Doch statt die Kundin freundlich auf ihren Fehler hinzuweisen, wurde die junge Frau „regelrecht eingeschüchtert und gegängelt, sich zu beeilen.“

Nachdem die Kassiererin der Kundin schimpfend das richtige Milchpulver in die Hand gedrückt habe, habe sie ihrer Kollegin noch zugerufen: „Merk dir mal das Gesicht, die kommt bestimmt wieder. Und nimm mal die Coupons vom Regal, sonst nimmt die sich die mit.“

Noch schlimmer: Die Antwort von Rossmann

Das Verhalten ist eine absolute Frechheit. Und Rossmann reagiert alles andere als adäquat auf die Vorwürfe. Stattdessen kommt dieser Kommentar:

Mit einem Link zu einem Stern-Artikel stellt Rossmann gewissermaßen alle Asiaten unter Generalverdacht, übermäßig viel Babynahrung zu kaufen, um sie nach Asien zu bringen.

Auch wenn sich Rossmann mittlerweile entschuldigt hat, ist die Fassungslosigkeit über solch ein Verhalten groß.

(jgi)

EURE FAVORITEN