Vom Colorado bis zum Erzgebirge: Neues aus der Reisewelt

Die Fluggesellschaft Condor bietet einen buchbaren freien Nebensitz an.
Die Fluggesellschaft Condor bietet einen buchbaren freien Nebensitz an.
Foto: Patrick Pleul
In den USA gibt es ein neues Museum für Sportfans, im Erzgebirge setzt sich eine Touristenattraktion wieder in Bewegung.

Neues Olympia-Museum in Colorado

Colorado Springs/Annaberg-Buchholz /Frankfurt/Main. Als Würdigung bedeutender US-amerikanischer Sportlerinnen und Sportler hat ein neues Museum im Bundesstaat Colorado eröffnet. Das U.S. Olympic & Paralympic Museum befindet sich in Colorado Springs am Rande der Rocky Mountains. Es handelt sich dem Colorado Tourism Office zufolge um das einzige umfassende Museum zu diesem Thema in den USA, das zudem barrierefrei ist. Zu sehen gibt es unter anderem eine Hall of Fame und eine Medaillensammlung. Für Reisende aus Deutschland besteht derzeit allerdings noch eine Reisewarnung für die USA. (www.usopm.org)

Erzgebirgische Aussichtsbahn dampft bald wieder

Die mehr als 130 Jahre alte Erzgebirgische Aussichtsbahn pendelt von Mitte August an wieder zwischen den sächsischen Bergstädten Annaberg-Buchholz und Schwarzenberg. Unter dem Motto „Welterbe erfahren“ verkehren die roten Triebwagen bis Mitte Oktober mehrmals täglich, wie der Tourismusverband Erzgebirge mitteilt. Entlang der Strecke seien Ausflüge zu den 30 Meter hohen Basalt-„Orgelpfeifen“ am Scheibenberg sowie zu Stollen und alten Bergwerken möglich.

Condor bietet freien Nebensitz gegen Aufpreis

Bei der Condor können Passagiere auf Kurz- und Mittelstreckenflügen jetzt einen freien Nebensitz hinzubuchen. Dieser kostet nach Angaben des Unternehmens ab 39,99 Euro pro Person und Strecke und kann beim Online-Check-in oder auch vor Ort am Flughafen zur Buchung hinzugefügt werden. Man entspreche damit „dem Wunsch einzelner Kunden nach noch mehr Bewegungskomfort in der Economy Class“, erklärte die Fluggesellschaft.(dpa)

 
 

EURE FAVORITEN