Vietnam schafft Visumpflicht für Deutsche ab

Für Aufenthalte in Vietnam von bis zu 15 Tagen benötigen Deutsche in Zukunft kein Visum mehr
Für Aufenthalte in Vietnam von bis zu 15 Tagen benötigen Deutsche in Zukunft kein Visum mehr
Foto:  Bernd Kubisch
Deutsche, die für einen Urlaub nach Vietnam reisen wollen, benötigen in Zukunft kein Visum mehr, vorrausgesetzt ihr Aufenthalt ist kürzer als 15 Tage.

Hanoi.. Deutsche können in Zukunft auch ohne Visum nach Vietnam reisen. Die vietnamische Regierung hat nach eigenen Angaben Visa für Aufenthalte von bis zu 15 Tagen abgeschafft, um die Tourismusindustrie anzukurbeln. Die neue Regelung soll ab 1. Juli für die nächsten fünf Jahre gelten und betrifft auch Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien.

Vietnam hat bereits die Visumpflicht für 16 weitere Länder abgeschafft, darunter Japan, Südkorea, die skandinavischen Staaten und Russland. "Die Schwierigkeit, ein Visum zu bekommen, hat dem vietnamesischen Tourismus ernsthafte Probleme bereitet", erklärte ein Sprecher der Tourismusbehörde. Die Zahl der ausländischen Touristen in Vietnam ist in den ersten fünf Monaten dieses Jahres im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 12,6 Prozent gesunken. (dpa)

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel