Viele Deutsche bevorzugen auf Reisen landestypische Küche

Was regionale Speisen angeht, sind deutsche Urlauber recht experimentierfreudig.
Was regionale Speisen angeht, sind deutsche Urlauber recht experimentierfreudig.
Foto: WR
Andere Länder, andere Speisen. Den Deutschen scheint dies nichts auszumachen. Eine Umfrage ergab jetzt, dass immerhin über 40 Prozent der Deutschen auf Reisen die jeweilige Landesküche bevorzugt. Nur 7 Prozent der Befragten greifen demnach im Urlaub auf Gerichte zurück, die sie schon kennen.

München. Auf Reisen bevorzugen 41 Prozent der Deutschen die jeweilige Landesküche. Lediglich 7 Prozent der Befragten essen im Urlaub dagegen ausschließlich Speisen, die ihnen bereits bekannt sind. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage hervor, die das Institut Radius Kommunikation im Auftrag der Online-Reisesuchmaschine Momondo durchgeführt hat. Weitere 37 Prozent würden auf Reisen sowohl bereits bekannte Gerichte essen als auch neue probieren.

Die Studie zeigt weiter, dass die Ausgaben für Essen und Trinken der größte Posten in der Reisekasse sind: 68 Prozent der Befragten gaben an, hierfür das meiste Geld ausgeben.

Eher sparsam sind die Deutschen hingegen bei Unterbringung und Transport: Zwei Drittel bevorzugen ein günstiges Hotel, 31 Prozent wählen einen kleinen Mietwagen, um die Kosten zu senken. Für die Untersuchung wurden 1000 Deutsche zwischen 18 und 65 Jahren nach ihren Reisegewohnheiten befragt. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN