Veröffentlicht inReise

Tourist wegen Diebstahls einer Kuhglocke im Allgäu angeklagt

Kuhglocke Diebstahl Allgäu.jpg
Viele Urlauber nehmen sich vom Urlaubsort ein Andenken mit. Im Allgäu hat ein Tourist einer Kuh die Kuhglocke geklaut. Ein Einheimischer beobachtete ihn und stoppte ihn. Gegen den Touristen wird nun ein Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Schwangau. 

Eine Muschel vom Strand oder ein Stein aus den Bergen: Viele Menschen nehmen sich im Urlaub ein Andenken mit. Ein ausländischerTourist hat in Schwangau im Landkreis Ostallgäu einer Kuh die um ihren Hals hängende Glocke geklaut. Der 30 Jahre alte Mann wollte sich offensichtlich ein typisches Souvenir aus seinem Urlaub in Bayern mitnehmen, wie die Polizei mitteilte.

Nachdem der Dieb dem Tier, das in der Nähe der Tegelbergbahn weidete, die Kuhglocke abgenommen hatte, wurde er von einem Einheimischen erwischt und gestoppt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet. (dapd)