Thomas Cook will Strandurlaub mit moderner Technik verbinden

Pascal Brückmann
Mit Internet, Spielekonsolen und Smartphonebuchungen im Hotel will der Touristikkonzern Thomas Cook seine Ressorts modernisieren.
Mit Internet, Spielekonsolen und Smartphonebuchungen im Hotel will der Touristikkonzern Thomas Cook seine Ressorts modernisieren.
Foto: MSG
Mit der Idee "SunConnect" will der Touristikkonzern Thomas Cook in Zukunft Urlaub mit Technik verbinden. Bald soll es in Hotels neben kostenlosem WLAN und Spielekonsolen auch die Möglichkeit geben per Smartphone tägliche Urlaubsaktivitäten zu buchen. Ist das wirklich noch innovativ?

Essen. Der hoch verschuldete Touristikkonzern Thomas Cook (u.a. Neckermann Reisen) schlägt ganz neue Töne an: Vor wenigen Wochen informierte das Unternehmen seine deutschen Mitarbeiter über die neue Firmenphilosophie, die unter das Motto „online ist everywhere“ gestellt wurde. Übersetzt bedeutet das so viel wie „Online ist überall“. Nun gut, lassen wir das einfach mal so stehen.

Jetzt meldet sich Thomas Cook erneut zu Wort. Diesmal an die Kunden gerichtet. Und verkündet, man werde ein digitales Hotelkonzept einführen, das den Namen „SunConnect“ trägt. Nein, dahinter verbirgt sich keine neue Sonnencreme, sondern „ein Hotelkonzept, das das klassische Sun & Beach-Konzept mit moderner, digitaler Technik verbindet“.

"High Tech - High Touch"

Oha, jetzt sind wir aber gespannt. Gleich in zehn Strandhotels werde man kostenloses WLAN im Resort einrichten sowie die Möglichkeit, tägliche Aktivitäten einfach per Smartphone oder Tablet PC zu buchen, teilt Thomas Cook mit. Und weiter: „Die Gäste werden von einem ConnectScout betreut, einem speziell geschulten Guide, der Aktivitäten für die ganze Familie durchführt wie Geo-Caching oder Xbox-Spiele.“

Schon an dieser Stelle möchte man laut dazwischen rufen: „Hallo Thomas Cook, geht’s noch?!“ Doch es ist noch nicht vorbei. Also weiter im Text: Auf diese Weise schaffe man einen wichtigen Pfeiler der modernen Kundenansprache, die da lautet „High Tech - High Touch“. High Tech - High Touch? Verzeihung, aber diese neue Kunden(an)sprache verstehe ich nicht!

Nichts gegen Hotels, in denen man gratis im Internet surfen kann. Aber wenn Thomas Cook eine Ecke mit Spielekonsole oder die Reservierungsmöglichkeit des Tanzkurses per Smartphone ernsthaft als „Zeichen der Innovationskraft und Servicestärke“ (kein Witz!) bezeichnet und von einem neuen „einmaligen Urlaubserlebnis“ spricht, muss man sich schon etwas sorgen. Aber möglicherweise bin ich ja auch nur etwas rückständig? Vielleicht sollte ich mal in einem „SunConnect“-Hotel Urlaub machen. Der „ConnectGuide“ wartet ja und wird mir das richtige „Update“ schon verpassen.

Wird jetzt auch noch der Urlaub digital? Mailen Sie an: p.brueckmann@funkemedien.de