"Tag des Thüringer Porzellans" dreht sich 2019 um Bauhaus

Ein Bauhausgebäude in Dessau-Roßlau. Der "Tag des Thüringer Porzellans" dreht sich 2019 um diese Form der Architektur und Kunst.
Ein Bauhausgebäude in Dessau-Roßlau. Der "Tag des Thüringer Porzellans" dreht sich 2019 um diese Form der Architektur und Kunst.
Foto: dpa
Im nächsten Jahr dreht sich der "Tag des Thüringer Porzellans" um das Thema Bauhaus. Die Thüringer Porzellan-Straße soll attraktiver werden.

Seitenroda.. Der "Tag des Thüringer Porzellans" widmet sich im kommenden Jahr dem Thema Bauhaus. "Er wird am 6. und 7. April stattfinden", kündigte die Direktorin der "Porzellanwelten" auf der Leuchtenburg und ehrenamtliche Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins "Thüringer Porzellanstraße", Ulrike Kaiser, am Dienstag in Seitenroda (Saale-Holzland-Kreis) an. Von der Leuchtenburg aus wird der 2014 eingeführte alljährliche "Tag des Thüringer Porzellans" landesweit gesteuert.

Thüringer Porzellan-Straße

Zudem soll die 1992 ins Leben gerufene Thüringer Porzellan-Straße mit einer neuen Optik und Angeboten attraktiver für Touristen werden. "Wir gehen jetzt mit einem neuen Design, das die Vielfalt des Thüringer Porzellans unter einer Dachmarke vereint, in die Öffentlichkeit", sagte Kaiser. Dank einer EU-Förderung können ihren Angaben zufolge auch 100.000 aktuelle Prospekte für die landesweite Tourismus-Werbung bereit gestellt werden.

Die Thüringer Porzellan-Straße führt durch die Landkreise Saalfeld-Rudolstadt, Hildburghausen, Weimarer-Land, Sonneberg, Saale-Holzland-Kreis, Saale-Orla-Kreis und den Ilm-Kreis. Das Streckennetz umfasst den Angaben zufolge etwa 340 Kilometer. "Die Porzellan-Straße umschließt rund 50 Manufakturen, Betriebe und museale Einrichtungen, in denen der Werdegang des 'Weißen Goldes' anschaulich nachvollzogen werden kann", so Kaiser. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN