Schreck auf Mallorca: Bahn nach Zusammenstoß entgleist

Das Orangental ist ein beliebtes Urlaubsziel bei Mallorca-Touristen. Hier fährt die Sóller-Bahn entlang.
Das Orangental ist ein beliebtes Urlaubsziel bei Mallorca-Touristen. Hier fährt die Sóller-Bahn entlang.
Foto: Getty
Die Touristen-Bahn "Tramvia de Sóller" auf Mallorca ist nach einem Unfall entgleist. Die Urlauber kamen mit dem Schrecken davon, die Waggons nicht.

Palma de Mallorca.. Ein Ausflug ins Orangental endete für zahlreiche Mallorca-Touristen mit einem großen Schreck: Die Sóller-Straßenbahn, eine der Top-Attraktionen der spanischen Ferien-Insel, ist am Dienstag nach einem Zusammenstoß mit einem Auto aus den Gleisen gesprungen. Wie die Tageszeitung "Ultima Hora" berichtete, geschah der Unfall mittags auf der Fahrt von Port de Sóller zum rund fünf Kilometer entfernten Sóller im Nordwesten Mallorcas. Der Fahrer des Autos habe wohl eine Ampel missachtet und einen unbeschrankten Bahnübergang zu überqueren versucht, hieß es.

Erheblicher Sachschaden

Den Angaben zufolge wurde allerdings niemand ernsthaft verletzt. Alle Passagiere - fast ausschließlich Urlauber - hätten die Straßenbahn ohne fremde Hilfe verlassen können. Der Triebwagen und mehrere der historischen Waggons des "Tramvia de Sóller" seien aber stark beschädigt worden.

Die Bahn Tren de Sóller, die auf der 27 Kilometer langen Strecke zwischen der Hauptstadt Palma und Sóller verkehrt, sowie ihre "Verlängerung", die Sóller-Straßenbahn, wurden beide 1912 eingeweiht. Mit dem sogenannten "Vitamin-C-Express" fahren jährlich rund 700.000 Fahrgäste von Palma ins Orangental nach Sóller. (dpa)

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel