Mehr Urlaubsziele: Flüge ab Frankfurt nehmen im Juni zu

Nach den aufgehobenen Reisewarnungen heben wieder mehr Flugzeuge vom Frankfurter Flughafen ab.
Nach den aufgehobenen Reisewarnungen heben wieder mehr Flugzeuge vom Frankfurter Flughafen ab.
Foto: dpa
Wenn in einigen Bundesländern die Sommerferien beginnen, wird eine Ausweitung des Flugangebots erwartet. Zum Beispiel: Mallorca und Heraklion.

Frankfurt/Main. Mit der aufgehobenen Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für viele Länder Europas wächst auch das Flugangebot am Frankfurter Flughafen. Ende Juni sind wieder Flüge zu 175 Zielorten geplant, davon 50 interkontinental, teilte der Flughafenbetreiber Fraport am Freitag mit.

Das für die letzte Juni-Woche geplante Angebot vom größten deutschen Airport steige damit auf 219 000 Sitzplätze und von 10 Prozent Anfang Juni auf etwa 20 Prozent des Vorjahresniveaus. Für die kommenden Wochen, wenn in einigen Bundesländern die Sommerferien beginnen, erwartet Fraport eine schrittweise Ausweitung des Flugangebots. „Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Verkehrsmenge aber insgesamt weiter deutlich unter dem Vorjahr liegen.“

In der zweiten Juni-Hälfte nehme gerade das Flugangebot in die klassischen Urlaubsregionen am Mittelmeer stark zu, erklärte Fraport. So steige die Zahl der wöchentlichen Verbindungen nach Mallorca von sechs auf 26. Auch die griechischen Inseln werden erstmals seit März wieder ab Frankfurt angeflogen. Nach Heraklion (Kreta) seien ab 29. Juni neun wöchentliche Flüge geplant. Ein etwas höheres Angebot ist demnach auch für einige Fernziele in Fernost und Südamerika geplant. Hinzu kommen weitere Ziele in Nordamerika ab 29. Juni. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN