Ferienhausanbieter profitieren von Sicherheitsbedürfnis

Prof. Torsten Kirstges, Tourismusexperte an der Jade Hochschule in Wilhelmshaven, erklärt: „Deutschland ist für Urlauber nach wie vor die wichtigste Destination.“
Prof. Torsten Kirstges, Tourismusexperte an der Jade Hochschule in Wilhelmshaven, erklärt: „Deutschland ist für Urlauber nach wie vor die wichtigste Destination.“
Foto: Stefan Sauer
Der Terror beeinflusst immer öfter die Urlaubsplanung. Als Konsequenz ziehen immer mehr Touristen eine Reise innerhalb heimischer Gefilde vor.

Berlin. Der Ferienhaus-Tourismus in Deutschland profitiert aus Sicht der Anbieter vom erhöhten Sicherheitsbedürfnis der Urlauber. Der Umsatz stieg im vergangenen Jahr um rund 24 Prozent, wie der Deutsche Ferienhausverband aus einer Branchenumfrage folgert. Die Buchungszahlen hätten um 16 Prozent zugelegt. Besonders beliebt waren demnach Inseln und Küsten von Nord- und Ostsee, aufgeholt habe der Schwarzwald. Durchschnittlich blieben die Gäste nach der Umfrage 8,3 Tage und gaben dafür 1013 Euro aus. Wegen steigender Preise für Ferienimmobilien seien auf lange Sicht auch höhere Mietpreise möglich, teilte der Verband am Mittwoch mit.

 
 

EURE FAVORITEN