Anzeige

Eine Reise durch die Welt des Wassersports

Foto: boot Düsseldorf
Tosende Wellen, Salz auf der Haut und Sonnenuntergänge, die sich auf der Wasseroberfläche spiegeln: Es ist mitten im Januar, der Sommer und die damit verbundene Auszeit am Meer scheint noch in weiter Ferne. Doch ist genau jetzt die richtige Zeit, um sich auf der Messe „boot Düsseldorf“ vom 18. bis 26. Januar 2020 über die neusten Trends zum Thema Wassersport zu informieren.

Die boot ist mit fast 250 Tausend Besuchern der Hotspot für Bootfanatiker und Wasserratten. Wer sich also durch die neuste Tauchausrüstung stöbern, sich selbst auf „THE WAVE“ oder im „Flatwaterpool“ beim Wassersport ausprobieren und daraufhin vielleicht schon die nächste Surfdestination buchen will, ist hier richtig. Daneben finden noch diverse Yachten, Kanus, Ausrüstungen, hunderte Aussteller und maritime Kunst Platz in den insgesamt 17 verschiedenen Hallen.

Isolierte Freiheit

Tief einatmen und abtauchen: Kaum eine andere Sportart ist so vielfältig und vermittelt solch ein Gefühl von Freiheit wie der Tauchsport. Wenn die Welt auf einmal ganz leise wird und in unmittelbarer Nähe Clownsfische ihre Streifzüge durch die Seeanemonen machen - erst dann fühlen sich Taucher wirklich Zuhause. Gut, dass die boot Düsseldorf in diesem Jahr gleichzeitig auch die größte Tauchausstellung der Welt ist. Mehr als 400 Aussteller laden in die Hallen 11 und 12 ein, wo sie ihre komplette Produktpallette präsentieren und Lust auf „Meer“ machen. Das „Dive Center“ ist dabei ein beliebter Anziehungspunkt für die Tauchfans, denn hier gibt es neben spannenden Filmen über exotische Tauchreviere auch Interviews mit bekannten Stars zu erleben. Aber nicht nur eingeschworene Tauchprofis sind in diesem Messebereich gerne gesehen, auch Anfänger erhalten wichtige Hinweise und können sich beim Schnuppertauchen herantasten. Komplettiert wird das Angebot durch Tipps und Tricks rund um das Thema Filmen und Fotografie im und unter Wasser, welche die Besucher in Workshops vor Ort umsetzen können.

Doch das vergnügte und sorgenfreie Plantschen ist nur so lange möglich wie die Meere dies zulassen. Deshalb ist allen Wassersportlern der Schutz der Meere ein besonderes Anliegen. Aus diesem Grund findet ebenfalls in Halle 11 der Stand von „love your ocean“ seinen Platz. Die Kampagne, die inzwischen Anhänger auf der ganzen Welt hat, ist ein echter Publikumsmagnet und das Herzstück der Tauchausstellung.

Die schönsten Urlaubsziele an Seen und Meeren

Ein Urlaub ohne kühles Nass? Unvorstellbar! Das wissen auch die Veranstalter der boot Düsseldorf. Deshalb schließen sich an die Tauchhallen thematisch passend die Wassertourismus-Hallen 13 und 14 an. Die „Travel World“ bietet den Besuchern Tipps zu Urlaubszielen, die fernab vom Pauschaltourismus liegen. Wie wäre es also mal mit einer Auszeit auf einem Hausboot oder mit einer spannenden Kajak-Tour? Vom Tauch-Hotspot bis zum Urlaub am, auf und im Wasser: Die Wunschdestination kann direkt auf der boot gebucht werden.

Die Seele des Wassersports

Christoph Columbus segelte 1492 nach Amerika und entdeckte eine „Neue Welt“. Noch älter sind ägyptische Zeichnungen aus der Zeit 5000 vor Christus, die ein Segelschiff zeigen. Man kann also sagen: Segeln ist die Seele des Wassersports. Und noch heute finden sich viele Nachahmer, denen die boot Düsseldorf mit der Themeninsel start sailing den Einstieg in den Segelsport ermöglicht. Halle 15 liefert Antworten auf viele Fragen: Wo kann ich segeln? Brauche ich einen Führerschein? Welches Boot passt zu mir? Egal, ob Neueinsteiger, Nachwuchs auf der Suche nach einer Jolle, Erstcharter oder frischgebackener Bootseigner – alle Interessierten bekommen hier wichtige Tipps für den ersten eigenen Törn. Nur einen Katzensprung entfernt befindet sich die Bühne des Segelcenters, wo von gängigen Törnerfahrungen bis hin zu Extremerlebnissen auf offener See alles thematisiert wird, was den Segelsport ausmacht. Eine Meet&Greet-Lounge gehört ebenfalls zum start sailing Areal, hier stehen die Referenten den Besuchern nach ihren Vorträgen Rede und Antwort. Wen dann die Abenteuerlust gepackt hat, kann beim Virtual Sailing erste (trockene) Schritte in Richtung Wasser machen und das Steuer einer virtuellen Yacht in die Hand nehmen. In diesem Sinne: Volle Kraft voraus!

Online-Tickets zur Messe gibt es bereits ab 10 Euro unter: http://bit.ly/boot2020ticket. Nicht mit dem Boot, dafür aber entspannt und günstig, reisen Besucher mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Messe. Das Online-Ticket ermöglicht eine kostenlose An- und Abreise zum bzw. vom Düsseldorfer Messegelände (VRR, 2. Klasse, in zuschlagsfreien Zügen in der Preisstufe D).

Die Hallen

Halle 1: Motoryachten von 30 bis 60 Fuß

Halle 3: Einstieg in den Motorbootsport

Halle 4: Spaß mit Sportbooten

Halle 5: Superboats (neu!)

Halle 6: Superyachten

Halle 7a: Superyachtshow

Halle 7: Maritime Kunst

Halle 8a: Beach World mit „THE WAVE“ und „Flatwaterpool“

Halle 9: Ribs und Dinghies

Hallen 9 und 10: Zubehör, Innenbordmotoren und Ausrüstungen

Hallen 11 und 12: Größte Tauchausstellung der Welt

Hallen 13 und 14: Travel World

Hallen 15 bis 17: Segeln ist die Seele des Wassersports

Auf einen Blick

Veranstaltung: Messe „boot Düsseldorf“, Messeplatz (18. – 26. Januar 2020)

Eintritt: Online-Tickets ab 10 Euro

Mitgliedschaft: Hier gehts zur boot.club Mitgliedschaft

Gemeinden im Norden kämpfen gegen illegale Ferienwohnungen

Das illegale Vermieten von Ferienwohnungen wird bei der Wohnraumversorgung der Bevölkerung immer mehr zum Problem.
Das illegale Vermieten von Ferienwohnungen wird bei der Wohnraumversorgung der Bevölkerung immer mehr zum Problem.
Foto: Britta Pedersen
„Ferienwohnung zu vermieten“ - dieser Hinweis ist an den Küsten Schleswig-Holsteins oft zu sehen. Doch nicht immer sind diese Quartiere legal. Viele Gemeinden würden gerne gegen diesen Wildwuchs angehen.