Die Weihnachtsgeschichte als "lebende Krippe" auf der Insel Gozo

Auf der Insel Gozo erwartet Urlauber im Dezember eine "Lebende Krippe". Foto: getty
Auf der Insel Gozo erwartet Urlauber im Dezember eine "Lebende Krippe". Foto: getty
Im Dezember diesen Jahres öffnet das Krippendorf "Bethlehem f’Ghajnsielem" auf der Insel Gozo seine Pforten. Rund 150 Laiendarsteller spielen dort an 15 Tagen die Weihnachtsgeschichte nach.

Victoria. Eine Reise in biblische Zeiten können Urlauber auf der Mittelmeerinsel Gozo unternehmen. Auf der kleinen Schwesterinsel von Malta öffnet im Dezember das Krippendorf "Bethlehem f’Ghajnsielem". Rund 150 Laiendarsteller, darunter drei Babys, erwecken dafür in der kleinen Ortschaft Ghajnsielem die Weihnachtsgeschichte zum Leben. Die "Lebende Krippe" nimmt eine Fläche von 20.000 Quadratmetern ein. Besucher erfahren hier, wie das Leben zu Christi Geburt in Bethlehem ausgesehen haben könnte. Zu sehen sind neben Maria, Josef und dem neugeborenen Jesuskind zum Beispiel die in Höhlen lebenden Schäfer.

Außerdem gibt es eine Schmiede, einen Markt, eine Taverne, von Pferden betriebene Mühlen und zahlreiche Tiere in Ställen. Der Eintritt zum Krippendorf ist frei. Besucher können es vom Fährhafen Mgarr zu Fuß in fünf Minuten erreichen. "Bethlehem f’Ghajnsielem" öffnet am 11. Dezember seine Pforten und schließt am 8. Januar 2012. Die Laiendarsteller erwecken es an 15 Tagen zum Leben. Die genauen Termine stehen im Internet unter ghajnsielem.com/bethlehem. (dapd)