Bahn will Millionen in Rhein-Ruhr-Achse investieren

Die Bahn will an Rhein und Ruhr investieren. Archiv-Foto: Foto: Gerd Wallhorn/WAZ FotoPool
Die Bahn will an Rhein und Ruhr investieren. Archiv-Foto: Foto: Gerd Wallhorn/WAZ FotoPool
Rund 4,5 Milliarden Euro will die Deutsche Bahn in 2012 laut einem Medienbericht in ihr Schienennetz investieren. Dabei soll insbesondere an der Rhein-Ruhr-Achse sowie zwischen Hamm und Dortmund gebaut werden.

Essen. Die Deutsche Bahn will 2012 rund 4,5 Milliarden Euro in den Ausbau ihres Schienennetzes investieren. Das berichtet die"Bild"-Zeitung unter Berufung auf Zahlen aus dem Konzern. Schwerpunkt würden dabei die drei Achsen Rhein-Ruhr-Bremen-Hamburg, Hannover-Göttingen und Hamm-Dortmund sein. Geplant seien 30.000 Baustellen.

In 73 Schwerpunktregionen sollen 2.540 Kilometer Schienen, 1.870 Weichen und fast zwei Millionen Schwellen ausgetauscht, 3,3 Millionen Tonnen Schotter verbaut werden. Dazu kommen regelmäßige Sanierungsarbeiten wie Schienenschleifen oder Stopfen des Gleisbetts. Durch die Bauarbeiten bedingte Fahrplanänderungen sollen rechtzeitig in die Fahrpläne eingearbeitet werden.

Konkret betroffen von dem Erneuerungsprogramm sind folgende Strecken:

Hagen-Siegen

Duisburg-Essen-Oberhausen

Hamm-Hagen-Köln

Essen-Kettwig-Düsseldorf

Oberhausen-Osterfeld-Essen-Dellwig

Dortmund-Gelsenkirchen

Dortmund-Unna-Paderborn

Rheine-Münster-Recklinghausen

(dapd)