Audioführung: Auf den Spuren Lyonel Feiningers durch Halle

Feininger malte mehrere Gemälde mit Motiven der Stadt Halle - unter anderem die Marktkirche.
Feininger malte mehrere Gemälde mit Motiven der Stadt Halle - unter anderem die Marktkirche.
Foto: dpa
Lyonel Feininger malte mehrere Gemälde mit Halle-Motiven. Städtereisende können jetzt einen audiogeführten Weg durch die Stadt spazieren.

Halle. Kunst- und Stadtinteressierte können jetzt auf den Spuren des Malers, Grafikers und Bauhaus-Meisters Lyonel Feininger (1871-1956) durch Halle flanieren.

Der neue touristische "Audiowalk Feininger" bestehe aus einer App, einer 32-seitigen Broschüre und neun in der Stadt verteilten Feininger-Stelen, teilte die Stadtmarketing Halle GmbH mit.

Feininger malte elf Gemälde mit Motiven aus der Saalestadt. Sie seien der rote Faden, hieß es. Die Idee wurde den Angaben zufolge vom Kunstmuseum Moritzburg, der Hochschule Merseburg, dem Verein der Freunde und Förderer des Kunstmuseums Moritzburg und der Stadtmarketing GmbH entwickelt und umgesetzt. Anlass sei die Gründung des Bauhauses vor 100 Jahren. Die einstündige Stadtführung gebe es in deutscher und englischer Sprache. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN