Bottrop

Zwei Tote in Garage: Vermisste Mutter (44) stirbt in Auto – Obduktion soll klären, woran

Die Polizei fand die beiden leichen in einer Garage an der Gildestraße in Bottrop. (Symbolbild)
Die Polizei fand die beiden leichen in einer Garage an der Gildestraße in Bottrop. (Symbolbild)
Foto: imago/Eibner (Symbolbild)

Bottrop. In einer Garage an der Gildestraße in Bottrop hat die Polizei am Dienstagmorgen zwei Leichen entdeckt. Der Mann und die Frau befanden sich in einem Auto, augenscheinlich unverletzt.

Die Verstorbene ist die seit vergangenem Donnerstag vermisste Mutter (44) aus Bergkamen, das steht laut Polizei fest. „Anhand der Ausweispapiere haben wir die Frau identifiziert“, sagt ein Polizeisprecher auf Nachfrage von DER WESTEN.

-------------------------------------

• Mehr dazu:

Polizei findet zwei Tote in Bottroper Garage: Frau (44) soll Vermisste aus Bergkamen sein

Vermisst: Zweifache Mutter seit Donnerstag spurlos verschwunden

• Top-News des Tages:

Getöteter Polizist in Köln: Polizei ermittelt gegen Facebook-User wegen dieses verachtenden Kommentars

Weltneuheit im Ruhr Park Bochum: Hier eröffnet dieser Star-Designer seinen ersten „Pop Art Store“

-------------------------------------

Auch, wer die männliche Leiche ist, ist klar: ein ebenfalls vermisster 39-Jähriger aus Bottrop.

Obduktion soll Todesursache klären

Jetzt soll eine Obduktion klären, wie die beiden ums Leben gekommen sind: War es etwa ein Unfall oder erweiterter Suizid? Laut Polizei ist noch alles offen. Vermutlich am heutigen Mittwoch soll sie angeordnet werden.

Zweifache Mutter war zuverlässig

Die zweifache Mutter wurde eigentlich als sehr zuverlässig beschrieben. Sie hatte am Donnerstag gegen 23 Uhr die Wohnung einer Freundin in Bergkamen verlassen, kam aber nie zu Hause an.

Die ersten Ermittlungen der Polizei führten schon nach Bottrop oder Mülheim – am Dienstag dann zur Garage an der Gildestraße. (lin)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen