Zoo Münster: Pfleger bringt halbtoten Vogel zum Tierarzt – „Boah, ich hätte...“

Vogel-Pfleger Ralf kann nicht glauben, was bei der neusten Untersuchung herausgekommen ist.
Vogel-Pfleger Ralf kann nicht glauben, was bei der neusten Untersuchung herausgekommen ist.
Foto: Screenshot BR

Im Zoo Münster sorgt Vogel-Pfleger Ralf Nackes Schützling Emilia für Aufregung. Die Eulen-Dame des Zoo Münster kämpft um ihr Leben, nachdem sich Fliegenmaden in eine Bisswunde an ihrem Bein gesetzt haben. Die Zootierpfleger befürchten das Schlimmste.

Ein Besuch bei Tierärztin Sandra soll Aufschluss geben. Kann Emilia noch gerettet werden? Die Aussichten des Zoo Münster sehen eher schlecht aus. Besteht überhaupt noch Hoffnung?

Zoo Münster: Eulen-Dame Emilia trägt hartes Schicksal

Emilias Leidensweg ist lang. Nachdem sich Zoo-Ärztin Sandra zunächst um die Bisswunde des Vogels kümmerte, schien die Eule auf dem Weg der Besserung zu sein. Doch die Wunde brach plötzlich wieder auf. Es war ernst um Emilia. Die Ärztin hat sogar schon darüber nachgedacht, das Tier „zu erlösen“.

Doch dank der liebevollen Pflege des Zoo-Personals rappelte sich der Vogel wieder auf. In der Folge von „Pinguin, Löwe & Co.“, die am Donnerstag ausgestrahlt wurde, stand ein neuer Kontrolltermin für Emilia an. Endlich erfährt Tierpfleger Ralf, was mit der Eule passiert.

-----------------

Das ist der Allwetterzoo Münster:

  • 1875 wurde der Zoo zunächst als Zoologischer Garten zu Münster eröffnet
  • Aufgrund der überdachten Gänge, die die Gebäude im Zoo miteinander verbinden, erhielt er 1974 den Namen Allwetterzoo
  • Im vergangenen Jahr zählte der Zoo Münster über 680.000 Besucher
  • Der Eintrittspreis für Erwachsene kostet 17,90 Euro und für Kinder 9,90 Euro
  • Die Öffnungszeiten sind von 9 bis 19 Uhr – trotz der Corona-Pandemie ist der Allwetterzoo derzeit geöffnet

-----------------

Überraschung beim Tierarzt: „Totgesagte leben länger“

Als Tierärztin Sandra den Verband an Emilias Bein entfernt, ist die Überraschung groß. Die Wunde ist nahezu geschlossen und damit perfekt geheilt. Tierpfleger Ralf und Zoo-Ärztin Sandra trauen ihren Augen nicht.

„Totgesagte leben länger“, stellt die Medizinerin zufrieden fest. Auch Ralf ist überglücklich: „Ich habe auch wirklich schon viele Verletzungen gesehen, aber da habe ich manchmal auch gedacht: Mit der Wunde kann man es eigentlich nicht schaffen. Boah, ich hätte es nicht gedacht.“

-----------------

Mehr News zum Zoo Münster:

Münster Zoo: Stein-Wurf im Affengehege – Foto zeigt Ausmaß der Tat

Zoo Münster: Ekelerregende Entdeckung im Elefantenhaus - Pfleger findet DAS

Münster Zoo: Pfleger will Vögel füttern – unfassbar, was die Tiere dann tun

-----------------

Nach acht Wochen des Bangens kann Emilia endlich wieder sorgenfrei durchs Gehege flattern. Der Arzttermin war von Erfolg gekrönt und Zoo-Ärztin Sandra wird sich sicherlich noch lange an die Eulen-Dame erinnern. „Dieser Fortschritt ist ja fantastisch. Also dafür, dass wir die am Anfang noch einschläfern wollten“, hält die Medizinerin fest.

Schützling des Zoo Münster wäre beinah gestorben

Wir erinnern uns an die nervenaufreibenden Untersuchungen des Vogels, die Tierärztin Sandra einen wahren Schrecken einjagten. Hier mehr dazu >>>

 
 

EURE FAVORITEN