Zoo Münster: Mann erinnert sich an Versprechen an seine tote Frau – seine Geste rührt zu Tränen

Der Allwetterzoo in Münster darf sich über eine edle Spende freuen. (Symbolbild)
Der Allwetterzoo in Münster darf sich über eine edle Spende freuen. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd

Münster. Eine Geschichte im Zoo Münster rührt zu Tränen!

Der Zoo in Münster darf sich über eine edle Spende freuen. Hinter der Schenkung steckt eine emotionale Geschichte.

Zoo Münster: Riesen-Spende für den Allwetterzoo

Es ist eine außergewöhnliche Geschichte, die den Allwetterzoo in Münster und den 82-jährigen Horst Eschler nun verbindet. Alles begann vor wenigen Wochen, als der Witwer an den Zoo herantrat und um ein Treffen bat.

Im ersten Zusammenkommen mit Direktorin Dr. Simone Schehka im März offenbarte Eschler dann sein Anliegen. Er kündigte in dem Gespräch an, dass er dem Allwetterzoo eine Spende von 750.000 Euro zukommen lassen wolle.

---------------

Das ist der Allwetterzoo in Münster:

  • Der Allwetterzoo wurde bereits 1875 eröffnet – damals trug er noch den Namen Zoologischer Garten zu Münster
  • Über 680.000 Gäste besuchten den Zoo im vergangenen Jahr
  • Der Preis für ein Erwachsenen-Ticket liegt bei 17,90 Euro, für Kinder kostet ein Ticket 9,90 Euro
  • Der Zoo ist von 9 bis 19 Uhr geöffnet
  • Die Öffnungszeiten sind nicht von der Corona-Pandemie betroffen

---------------

Die Geste sorgte für Überraschung und so manches feuchte Auge. Die selbstlose und vor allem hohe Spende rührte Dr. Schenka sogar zu Freudentränen. Auch Frank Röttger, kaufmännischer Leiter des Zoos, zeigte sich überwältigt. „Wir können unser Glück noch gar nicht richtig fassen.“

Zoo Münster: Spende in Gedenken an verstorbene Frau

Am Donnerstag (15. April) traten der edle Spender Horst Escher und Direktorin Dr. Schehka dann gemeinsam vor die Presse und verkündeten die höchste Spende in der Geschichte des Zoos.

Doch hinter der edelmütigen Geste steckt nicht nur Eschlers Liebe zu Tieren. Der Spender denkt bei der ganzen Sache vor allem an seine verstorbene Frau. Vor 10 Jahre hat Horst Eschler seiner Frau, die mittlerweile nicht mehr lebt, versprochen, für Tiere und Kinder zu spenden.

Als der 82-Jährige bei einer Australienreise die leidenden Tiere nach den Buschbränden auf der Insel sah, fühlte er sich an das Versprechen, das er seiner Frau gab, erinnert. Neben dem Zoo erhielt auch der „Bunte Kreis“ ein Verein, der sich für schwerkranke Kinder und ihre Familien engagiert, Geld von Horst Eschler.

---------------

Top-News aus der Region:

---------------

Wie der Zoo auf seiner Website berichtet, war der Tag der Übergabe seiner Spende besonders emotional für den Rentner. „Einer der schönsten Tage in meinem Leben“, sagte Horst Eschler. Unter Tränen ergänzte er: „Die letzten Tag habe ich gefühlt und gedacht, warum kannst Du denn jetzt nicht bei mir sein, und wir könnten jetzt hier beide stehen und diese Spende überreichen. Wir könnten uns die Freude teilen.“

Seine Frau konnte in diesem besonderen Moment nicht bei ihm sein, aber ihr Andenken wird für immer im Allwetterzoo Münster gewahrt werden. Ihr zu Ehren soll eine Gedenktafel aufgehangen werden. (cm)