Münster Zoo: Pflegerin will Baby-Affen versorgen – sie hat nicht mit der Reaktion der Mutter gerechnet

Pflegerin Bärbel will eigentlich Baby-Affe Ito versorgen – doch seine Mama kommt dazwischen.
Pflegerin Bärbel will eigentlich Baby-Affe Ito versorgen – doch seine Mama kommt dazwischen.
Foto: Screenshot BR

Im Zoo Münster begleiten die Kameras von „Pinguin, Löwe & Co.“ in der Folge am Freitag Pflegerin Bärbel, die sich um das Affengehege kümmert. Eine ihrer Aufgaben besteht selbstverständlich darin, die Tiere im Zoo Münster zu füttern.

Baby-Affe Ito erwartet auch schon sehnsüchtig sein Frühstück. Doch die sonst so alltägliche Aufgabe für die Pflegerin im Zoo Münster stellt sich als wahre Herausforderung raus.

Zoo Münster: Baby-Affe Ito hat keine Chance gegen seine Mama

Denn Orang-Utan-Mutter Tammy scheint es so gar nicht in den Kragen zu passen, dass Bärbel sich zunächst nur um Ito kümmern wolle. Schließlich hält ihr die Tierpflegerin ständig das leckere Essen vor die Nase, obwohl sie nichts davon naschen darf. An erster Stelle steht aber nun mal der Nachwuchs.

Dass Pflegerin Bärbel einfach nicht an den kleinen Affen herankommt, nervt sie sehr. „Erst muss ich Ito haben. Erst Ito. Ito erst. Erst Ito. Wo ist dein Sohn?“, ermahnt sie den Orang-Utan eindringlich, der sich in dem Gehege ziemlich breitgemacht hat und sich wehrt, den Nachwuchs vorbeizulassen.

---------------------------

Das ist der Allwetterzoo in Münster:

  • Der Zoo Münster wurde 1875 unter dem Namen Zoologischer Garten zu Münster eröffnet
  • Seit 1974 trägt er jedoch den Namen Allwetterzoo
  • Der Preis für ein Erwachsenen-Ticket kostet 17,90 Euro und ein Ticket für ein Kind kostet 9,90 Euro
  • Der Allwetterzoo ist von 9 bis 19 Uhr geöffnet – diese Öffnungszeiten sind auch während der Corona-Krise gültig
  • Im Jahr 2019 zählte der Zoo in Münster über 680.000 Besucher

---------------------------

Tierpflegerin Bärbel muss zu anderen Mitteln greifen

Geduldig hält Bärbel ihren Finger, an dem etwas Brei klebt, vor das Gitter des Geheges. Während Baby-Affe Ito versucht, an die Leckerei zu kommen, greift seine Mama Tammy ständig dazwischen.

So wird das einfach nichts, findet Bärbel. „Dann probiere ich es mal mit Banane, aber dann kriegst du auch keinen Brei. Wenn du deinen Sohn nicht nach vorne lässt, kriegst du keinen Brei“, lautet das Urteil der Zootierpflegerin.

Nach einigen Minuten erbarmt sich Tammy offenbar dazu, ihrer Pflegerin Unterstützung zu leisten, und streckt ihr Itos Händchen entgegen. Der Kleine bekommt endlich ein Stück Banane ab und Tierpflegerin Bärbel kann zufrieden ihren weiteren Aufgaben nachgehen.

---------------------------

Mehr News zum Zoo Münster:

Zoo Münster: Pfleger bringt halbtoten Vogel zum Tierarzt – „Boah, ich hätte...“

Münster Zoo: Tierpflegerin lässt Vogelspinne frei – unglaublich, was das Krabbeltier plötzlich macht

Zoo Münster: Ekelerregende Entdeckung im Elefantenhaus - Pfleger findet DAS

---------------------------

Gefährlicher Steinwurf im Affengehege

Dass es bei den Affen im Zoo Münster gerne etwas skurril wird, ist keine Neuheit für das Personal des Allwetterzoos. Vor Kurzem sorgte Orang-Utan Pong für einen echten Schock. Hier mehr dazu >>>

 
 

EURE FAVORITEN