Wuppertal: Intensivtäter (14!) prügeln Rentner halbtot – jetzt spricht der Sohn des Opfers

Zwei Intensivtäter sollen einen Rentner halbtot geprügelt haben.
Zwei Intensivtäter sollen einen Rentner halbtot geprügelt haben.
Foto: imago

Wuppertal. Nachdem ein älterer Mann (70) eine Gruppe Jugendlicher aufgefordert hatte, den Flur des Mehrfamilienhauses in Wuppertal zu verlassen, schlugen sie den Bewohner zusammen. Der 70-Jährige schwebt in Lebensgefahr.

Zu der heftigen Auseinandersetzung ist es am Dienstagabend gegen 21 Uhr auf der Heckinghauser Straße in Wuppertal gekommen. Mindestens zwei aus der Gruppe schlugen und traten auf ihr Opfer ein und verletzten den Senior schwer.

Wuppertal: Zwei 14-Jährige prügeln auf einen Rentner ein - Lebensgefahr

Einer der beiden Schläger (14) konnte noch von Zeugen überwältigt werden und der Polizei übergeben werden. Der andere 14-Jährige konnte fliehen, wurde aber am Mittwochvormittag festgenommen.

------------------------------------

• Mehr Themen aus der Region:

NRW: Spektakulärer Einbruch bei Prosegur – Räuber erbeutet „nur“ 1,1 Millionen Euro

NRW: Freier greift Prostituierte an – schlug er schon öfter zu?

• Top-News des Tages:

Markus Lanz: Kevin Kühnert mit heftiger Kritik nach Skandal-Auftritt von Guido Reil: „Armutszeugnis“

Auf A6: Gaffer filmt tödlichen Unfall – Polizist rastet richtig aus

-------------------------------------

„Beide sind polizeibekannt und werden als Intensivtäter eingestuft“, erklärten Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Presseerklärung. Wie mehrere Medien berichten, gehören die 14-Jährigen zu einer Gruppe, die sich „Gucci-Bande“ nennt und stadtbekannt sein soll.

Die Bild hat mit dem Sohn des 70-Jährigen gesprochen. Dieser sagte der Zeitung: „Mein Vater liegt im Koma, schwebt in Lebensgefahr und ist nicht ansprechbar.“ Seine Mutter habe alles mitansehen müssen. Sie stehe unter Schock. Sie habe noch ein Foto von der schrecklichen Auseinandersetzung machen wollen, doch dann sei sie auch geschlagen worden.

In der letzten Zeit sollen vermehrt Jugendliche im Treppenhaus gewesen seien, die dort kifften und in die Ecken pinkelten. Der 70-Jährige wollte die Tür abschließen, doch dann griffen die 14-Jährigen ihn an, schildert der Sohn des Opfers weiter.

Jugendliche sollen zur stadtbekannten „Gucci-Bande“ gehören

Nach Informationen der Bild gehen auf das Konto des einen Minderjährigen 60 Strafverfahren, der andere habe bereits schon 160 Straftaten verbucht. „Ich kann nicht verstehen, dass diese Intensivtäter frei herumlaufen“, meinte auch der 41-jährige Sohn. Und weiter: „Hier müssen Maßnahmen getroffen werden, dass so etwas nicht mehr wiederholt.“

Die beiden Schläger befinden sich beide in Untersuchungshaft. Der 70-Jährige liegt auf der Intensivstation. Es besteht Lebensgefahr. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizei sucht Zeugen

Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen. Wenn du Hinweise geben kannst, dann melde dich bei der Polizei unter 0202/284-0. (js)

 
 

EURE FAVORITEN