Herne

Widerlich: Ein Dortmunder raucht im Abteil, während sein Kumpel aus dem Zug pinkelt

Zwei Widerlinge benahmen sich in der S2 total daneben.
Zwei Widerlinge benahmen sich in der S2 total daneben.
Foto: WAZ FotoPool
  • In der S2 von Castrop-Rauxel nach Herne benahmen sich zwei Dortmunder völlig daneben
  • Einer rauchte im Zug, der andere pinkelte aus dem Zug auf den Bahnsteig
  • Die Krönung: Einer der beiden wurde von gleich zwei Staatsanwaltschaften gesucht und so nun gefunden

Herne. In der S2 benahmen sich zwei Dortmunder am Sonntagmorgen so daneben, dass man es kaum glauben möchte.

Während ein 50-Jähriger zwischen Castrop-Rauxel nach Herne im Zug rauchte, pinkelte sein 24-Jähriger Kumpel hemmungslos aus dem Zug auf den Herner Bahnsteig.

Bahnmitarbeiter rufen die Polizei

Der Lokführer sah das und forderte die beiden Männer auf, die Bahn sofort zu verlassen. Weil die Dortmunder das komplett ignorierten, riefen Bahnmitarbeiter die Polizei.

Die eingetroffenen Polizisten stellten nicht nur fest, dass beide keinen Fahrschein hatten. Der 24-Jährige wurde zudem von den Staatsanwaltschaften Dortmund und Hannover gesucht. Er wird mit gleich mehreren Straftaten, darunter auch gefährliche Körperverletzung, in Verbindung gebracht.

Drei Anzeigen für die beiden

Der Aufforderung der Bundespolizei, sofort den Zug und den Bahnhof zu verlassen, kamen die beiden schließlich nach.

Natürlich gab es trotzdem Anzeigen wegen Beförderungserschleichung, Hausfriedensbruch, Verunreinigung von Bahnanlagen und Verstoßes gegen das Nichtraucherschutzgesetz.

(dso)

Ebenfalls interessant:

Gefährliche Falle: Jungen (12, 14) spannen reißfeste Schnur quer über die Straße

Schwerer Brand in Dortmunder Mehrfamilienhaus – zwei Wohnungen zerstört, 150.000 Euro Schaden

Böser Absturz: Dieser ehemalige DSDS-Finalist musste in Köln Pfandflaschen sammeln

EURE FAVORITEN